Arbeitsschutz- und Gesundheitsmanagement

Die systematische Integration von Sicherheit und Gesundheit in die Arbeitsprozesse führt zu besseren betrieblichen Ergebnissen. Das IAG forscht zum Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) und bietet Seminare und Veranstaltungen zu diesem Thema an.

Forschung und Entwicklung

Das IAG forscht zum Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) und unterstützt Berufsgenossenschaften und Unfallkassen bei der Beratung ihrer Mitgliedsbetriebe. In der Diagnosephase unterstützt das IAG konkret bei der Auswahl von Instrumenten zur Analyse des Ist-Zustands und berät bei der Durchführung der Erhebung und der Auswertung der Analyse-Daten. Darüber hinaus übernimmt das IAG auch die Entwicklung und Validierung von Instrumenten oder führt trägerübergreifende Befragungen durch.

In den Phasen der Intervention und ihrer Planung unterstützt das IAG bei Moderationen, Coachings und Beratungen in Betrieben. Über die Kooperation mit der gesetzlichen Krankenversicherung kann das IAG Kontakte zu Krankenkassen herstellen. In der Evaluationsphase können Hinweise zur Verbesserung des Prozesses und zum Nachweis der Wirksamkeit eines BGM gewonnen werden. Hier forscht das IAG an geeigneten Instrumenten und führt Wirksamkeitsstudien zum BGM durch.

Qualifizierung

Qualifizierung zum Thema BGM bietet das IAG mit der Ausbildung zum Gesundheitsmanager im Betrieb umfassend an. Außerdem gibt es eine Reihe von Seminaren, die die eigene Gesundheit und Gesundheitskompetenz stärken, z.B. im Umgang mit Stress. Für den Bereich Arbeitsschutzmanagement bietet das IAG eine Seminarreihe an, die sowohl Grundlagen als auch die Weiterqualifizierung zum Begutachter und Berater umfasst.

Beratung

Neben der Umsetzung der Forschungsergebnisse in die Praxis bietet das IAG in diesem Themenfeld Unterstützung bei Arbeitsanalysen, Mitarbeiterbefragungen sowie Coaching und Moderation von Gruppenprozessen an.

Veranstaltungen

Zentrale Veranstaltung ist das DGUV-Fachgespräch "Betriebliches Gesundheitsmanagement/Betriebliche Gesundheitsförderung". Über die BGM-Koordination in der DGUV stärkt das IAG auch den Austausch der internen Akteure der Unfallversicherungsträger zum BGM.

Kontakt

Dr. Annekatrin Wetzstein
Tel. +49 351 457-1007
Fax +49 351 457-201007
/ Profil

Dr. Christian Bochmann
Tel. +49 351 457-1140
Fax +49 351 457-201140
/ Profil