Analyse, Beurteilung und Gestaltung von Arbeitsbedingungen

Das IAG greift in seinen Aktivitäten die Punkte in der Analyse, Beurteilung und Gestaltung von Arbeitsbedingungen auf, zu denen die Unternehmen Bedarf an Unterstützung haben. Hierzu gehören insbesondere die psychischen Belastungen am Arbeitsplatz, aktuell aber auch die Frage, wie Arbeitsplätze für älter werdende Beschäftigte gestaltet sein müssen.

Forschung und Entwicklung

In der Arbeitswelt sind vermehrt neue Beschäftigungsformen zu finden, beispielsweise Mehrfachbeschäftigung. Hier untersucht das IAG zusammen mit seinem Schwesterinstitut IFA und anderen Unfallversicherungsträgern, ob und wie die Gefährdungsbeurteilung an solche Formen angepasst und ein Stück weit individualisiert werden muss. Zur Einschätzung von Arbeitsbedingungen wurde unter anderem das Instrument igaCheck entwickelt.

Qualifizierung

Der große Bereich "Umsetzung gesetzlicher Forderungen und Beurteilung von Arbeitsbedingungen" des IAG-Seminarprogramms greift die hier relevanten Themen auf: Gefährdungsbeurteilung für Gefahrstoffe, ergonomische Arbeitsplatzgestaltung, Klima, Beleuchtung, Lärm, Vibration, psychische Belastungen und andere Themen.

Beratung

Aktuelles und immer wieder nachgefragtes Thema für Beratungen ist die Gefährdungsbeurteilung bei psychischen Belastungen. Hierzu ist auch der IAG-Report 1/2013 "Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen - Tipps zum Einstieg" erschienen.

Veranstaltungen

IAG-Veranstaltungen greifen aktuelle Entwicklungen zu Arbeitsschutzthemen auf, z.B. zu Neuerungen in Gesetzen, in der Normung oder in Regelwerken der Unfallversicherungsträger. In Fachgesprächen diskutieren die Präventionsexperten der Unfallversicherungsträger untereinander.

Kontakt

Dr. Hanna Zieschang
Tel. +49 351 457-1610
Fax +49 351 457-201610
/ Profil

Reinhard Zipperer
Tel. +49 351 457-1921
Fax +49 351 457-201921
/ Profil