Coaching

Tafel Problem Lösung - Spruch Albert Einstein

Das Institut für Arbeit und Gesundheit bietet neben Seminaren und Beratung auch Coaching als maßgeschneiderte Dienstleistung an. Im Gegensatz zu Seminaren, bei denen ein Thema für alle Teilnehmer gleichermaßen aufbereitet wird, bietet Coaching die Möglichkeit, auf individuelle Fragestellungen vertieft einzugehen.

Anders als ein Berater, bietet ein Coach keine Expertenlösungen an sondern unterstützt als Prozessbegleiter den Kunden bei der eigenen Lösungsfindung.

So moderiert der Coach z. B. bei einem Konfliktcoaching den Prozess und achtet darauf, dass beide Parteien gehört werden. Er kann den Boden dafür bereiten, dass die Konfliktpunkte angesprochen und Differenzen sowie Gemeinsamkeiten beider Seiten deutlicher werden. Wie die Lösung des Konflikts aussieht, können jedoch nur die Konfliktpartner miteinander aushandeln. Der Coach ist also Experte für die Prozesssteuerung und für den Einsatz der entsprechenden Methoden - der Kunde ist Experte für die Lösung. Weitere Informationen finden Sie in unserem Coaching-Flyer (PDF, 780 kB).

Typische Coachingthemen sind

  • Konfliktmanagement
  • Gesunde Karriereplanung und Standortbestimmung
  • Work-Life Balance
  • Burn-OutPrävention
  • Als Frau in Fach- und Führungsposition
  • Unterstützung bei Veränderungsprozessen
  • Trainer - Coaching im Rahmen der Weiterbildung von Trainern und Dozenten im Arbeitsschutz
An wen richtet sich das Coachingangebot?
Coaching kann sowohl von Einzelpersonen, Teams sowie abteilungsübergreifend in Anspruch genommen werden. Da das Institut für Arbeit und Gesundheit sich der Prävention widmet, ist ein Bezug zu Präventionsthemen wichtig.

Haben Sie Fragen zum Coaching?
Bitte wenden Sie sich an , wenn Sie an einem Coaching interessiert sind oder Fragen zum Thema Coaching haben.

Interesse an einer Coachingausbildung?
Den Flyer mit den ausführlichen Inhalten finden Sie hier (PDF, 563 kB).

Fachliche Ansprechpartnerin

Katrin Boege
Tel.: +49 351 457-1124
Fax: +49 351 457-201124
/ Profil