3. Studienaufenthalt aus der Mongolei

Mongolische Delegation 2017

Bild vergrößern

Bild: IAG

Zum dritten Mal nahm eine Delegation aus der Mongolei am Vision-Zero-Training über die Leitlinien der IVSS zur arbeitsplatzbezogenen Prävention teil – ein individuell für die Integrierte Rohstoffinitiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) zugeschnittenes Schulungsprogramm.


Auftraggeber GIZ
Kooperationspartner BG RCI, IVSS – Sektion Bergbau
Ort IAG Dresden
Anzahl der Teilnehmenden 12
Datum 23. bis 27. Januar 2017

Kontext

Das Training fand vom 23. bis 27. Januar 2017 im IAG statt. Die Delegation bestand aus zwölf Arbeitgeber-, Arbeitnehmer- und Regierungsvertretern, darunter der stellvertretende Minister des Mongolischen Ministeriums für Arbeit und Sozialschutz. Unterstützt wurde der soziale Dialog über Unfallversicherung und Arbeitsschutz im Bergbau. Das Training wurde vom IAG unter Einbeziehung der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) und der IVSS – Sektion Bergbau geplant und durchgeführt.

Kontakt

Dr. Christian Bochmann
Tel.: +49 351 457-1140
Fax: +49 351 457-201140