E-Learning und Co.

19.12.2017

Image

Bild vergrößern

Geleitet wurde das Projekt von Michael Baron, Claudia Hofmann und Prof. Dr. Brünner (von links nach rechts). DGUV

Die Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU) legt großen Wert auf eine praxisnahe Lehre und fördert gleichzeitig das wissenschaftliche Arbeiten der Studierenden. Ein Highlight im Bachelor-Studiengang "Sozialversicherung, Schwerpunkt gesetzliche Unfallversicherung" im 5. Semester: Die Studierenden werden im Rahmen des curricularen Forschungsprojektes selbst zur bzw. zum Forschenden.

Mit Lernplattformen, virtuellen Klassen- und Konferenzräumen, Webinaren, Onlinevorlesungen und weiteren digitalen Möglichkeiten zieht die Digitalisierung stärker in die Hochschullandschaft ein.

Damit einher gehen neue Lehr- bzw. Lernformate, didaktische Möglichkeiten und medial-kreative Spielräume in der Hochschullehre. Doch was halten Studierende selbst von diesen Möglichkeiten?

Ziel eines der diesjährigen studentischen Forschungsprojekte war es, sich genau dieser Fragestellung von zwei Seiten zu nähern. Zum einen waren die Studierenden selbst Experimentierende und Teilnehmende in entsprechenden Formaten. Zum anderen wurde ein Blended-Learning-Format der HGU, welches im Bachelorjahrgang 2016 durchgeführt wurde, umfassend evaluiert.

Im Mittelpunkt stand die Lehrveranstaltung Statistik, die im Sommersemester 2017 als Kombination aus 15 Stunden Onlinevorlesung und 30 Stunden Präsenzveranstaltung angeboten wurde.

Um zu erfahren, wie dieses Format angenommen wurde, haben die Forschenden aus dem 5. Semester die Studierenden des 3. Semesters mit Fragebögen und themenzentrierten Leitfadeninterviews befragt. Der Abschluss war die Präsentation der Ergebnisse dieses Forschungsprojekts für alle Interessierten an der HGU.

Die Testungen und die von den forschenden Studierenden durchgeführte Evaluationsstudie liefern Erkenntnisse für die Konzeption von zukünftigen Blended-Learning-Formaten an der HGU, insbesondere für die Gestaltung von längerfristigen, berufsbegleitenden Bildungsmaßnahmen.

Die HGU unterstreicht mit Projekten wie diesem das Anliegen, eine zukunftsorientierte und richtungsweisende Weiterentwicklung der Bildungsangebote zu verfolgen.

Pressekontakt

Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU)

Saskia Köpsell, Referentin
Campus Bad Hersfeld
Seilerweg 54
36251 Bad Hersfeld
Tel.: 06621 405-254