Aktuelles

Gefährden LED-hinterleuchtete Bildschirme die Augen?

Auf dem Markt werden offensiv getönte Brillen angeboten, die notwendig seien, um die Augen vor einer Schädigung bei der Bildschirmarbeit zu schützen. Wir erhalten hierzu immer wieder Anfragen von Fachkräften für Arbeitssicherheit und Betriebsärzten.

Eine Expertise durch Herrn Prof. Schierz, Fachgebiet Lichttechnik der TU Ilmenau im Auftrag der VBG ergab, dass der festgelegte Grenzwert im normalen Bürobetrieb um mindesten das 290-fache unterschritten wird.

Er bestätigte unsere Einschätzung: Eine Schutzbrille bei der Arbeit an Bildschirmen ist unnötig!

Eine ausführliche Darstellung steht zum Download (PDF, 98 kB) für Sie bereit.

Emissionen Tintenstrahldrucker

Laserdrucker stehen heute in vielen Büros. Die Diskussion um deren Emissionen schwelt seit Jahren. Als Alternative wurden immer wieder Tintenstrahldrucker genannt, die jedoch häufig für den professionellen Anwender auf Grund der geringen Druckgeschwindigkeit nicht geeignet waren. Seit wenigen Jahren sind Geräte mit einer Druckgeschwindigkeit von mehr als 30 Seiten pro Minute am Markt erhältlich. Unter Leitung des Instituts für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) und unter Beteiligung des Sachgebietes Büro wurde untersucht welche Emissionen von solchen Tintenstrahldruckern ausgehen.

Die wesentlichen Ergebnisse der Untersuchung sind im Kurzbericht des IFA zusammengefasst (PDF, 1,2 MB).