Wie oft muss ich den Handschuh wechseln?

Es gibt mindestens zwei Gründe für das Wechseln von Schutzhandschuhen. Zum einen wird der Handschuh nach einer gewissen Zeit von dem Chemieprodukt mit dem der Nutzer Umgang hat durchdrungen, zum anderen hat der Handschuh einen sog. Okklusionseffekt, d.h. der Nutzer schwitzt unter dem Handschuh.

Für die Fragestellung wie lange ein Handschuh ausreichenden Schutz gegenüber dem eingesetzten Chemieprodukt bietet, kann das Sicherheitsdatenblatt zu Rate gezogen werden.

Unter Punkt 8 des Sicherheitsdatenblattes finden sich auch Informationen über die Einsetzzeit des Handschuhes. Die Einsatzzeit des Handschuhes ist abhängig von der Durchbruchszeit, aber auch der Tätigkeit die am Arbeitsplatz ausgeführt wird. Informationen über Einsatzzeit kann jedoch auch der Hersteller des Handschuhes geben, wenn der Nutzer die Einsatzbedingungen wie Vollkontakt, Spritzkontakt, kurzzeitiger Kontakt liefert.

Um die Hauterweichung durch permanentes Schwitzen im Handschuh zu reduzieren sollten arbeitstäglich mehrere geeignete Handschuhe im Wechsel getragen werden. Der jeweils nicht getragene Handschuh kann austrocknen und wieder verwendet werden.