Sachgebiet PSA gegen Absturz / Rettungsausrüstungen

Wolfgang Schäper

Dipl.-Ing. Wolfgang Schäper

Im Fachbereich "Persönliche Schutzausrüstungen" befasst sich dieses Sachgebiet mit den persönlichen Schutzausrüstungen gegen Absturz und mit Rettungsausrüstungen.

Die Arbeitsschwerpunkte beziehen sich dabei auf:

  • Persönliche Schutzausrüstungen gegen Absturz
  • Rettungsausrüstungen

Diese umfassen folgende Teilbereiche:

  • Persönliche Schutzausrüstungen gegen Absturz
    • Anschlageinrichtungen
    • Auffanggurte
    • Verbindungsmittel
    • Verbindungselemente
    • Falldämpfer
    • Mitlaufende Auffanggeräte
    • Höhensicherungsgeräte
    • Haltegurte und Verbindungsmittel für Haltegurte
  • Rettungsausrüstungen
    • Rettungsgurte
    • Rettungsschlaufen
    • Rettungshubgeräte
    • Abseilgeräte

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dieses Sachgebietes erarbeiten die einsatzspezifischen Regelwerke, geben die notwendigen Erläuterungen und beraten Hersteller sowie Benutzer. Folgende Regelwerke werden im Sachgebiet bearbeitet:

  • DGUV Regel 112-198 "Benutzung von persönlichen Schutzausrüstungen gegen Absturz" (bisher BGR/GUV-R 198)
  • DGUV Regel 112-199 "Retten aus Höhen und Tiefen mit persönlichen Absturzschutzausrüstungen" (bisher BGR/GUV-R 199)
  • DGUV Information 212-870 "Haltegurte und Verbindungsmittel für Haltegurte" (bisher BGI 870)
  • DGUV Grundsatz 312-906 "Auswahl, Ausbildung und Befähigungsnachweis von Sachkundigen für persönliche Schutzausrüstungen gegen Absturz" (bisher BGG 906)