Sachgebiet Kälteanlagen und Kühleinrichtungen einschl. Wärmepumpen

n der Nahrungsmittelindustrie, aber auch im Handwerk, im Handel und in Dienstleistungsbetrieben sind Kälteanlagen mittlerweile unerlässlich. Nicht zuletzt spielen sie in der Gebäudetechnik, z. B. als Wärmepumpen bzw. Bestandteil von Klimaanlagen eine wichtige Rolle. Beim Betreiben kommt es immer wieder zu Vorfällen, z. B. beim Austritt von Kältemitteln. Im Unfallgeschehen der Berufsgenossenschaften spielen sie auch eine Rolle.

Damit diese Anlagen weiterhin sicher betrieben werden können, beschäftigt sich das Sachgebiet u. a. mit Anforderungen an Betriebsanweisungen und an die Beschäftigten, persönliche Schutzausrüstungen gegen Kältemitteleinwirkungen, Instandhaltung und Notfallmaßnahmen. Zur Zeit ist der Betrieb in der DGUV Regel 100-500 (bisher BGR 500) Kapitel 2.35 geregelt. Auf Grund des technischen Fortschritts, insbesondere der Entwicklung neuer Kältemittel, und der Fortschreibung des Regelwerkes zum Bereitstellen und Benutzen von Arbeitsmitteln bzw. zu überwachungsbedürftigen Anlagen ist eine Überarbeitung der BGR 500 Kapitel 2.35 eine der nächsten Aufgaben des Sachgebietes.

Folgende Informationsschriften stehen aktuell zur Verfügung:

DGUV Regel 100-500 (bisher BGR 500) Kap. 2.35 Betreiben von Kälteanlagen, Wärmepumpen und Kühleinrichtungen.

Ansprechperson

Portrait Lutz Schiffmann
Dipl.-Ing. Lutz Schiffmann
BG Nahrungsmittel und
Gastgewerbe
Dynamostr. 7 - 11
68165 Mannheim
Tel.: 0621 4456-3466
Fax: 0621 4456-1554