• BlueOrange Studio - Fotolia

Sachgebiet Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege

Die Bedeutung der Erziehung und Bildung in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege ist in den vergangenen Jahren enorm gestiegen. Mittlerweile sind diese Einrichtungen zur ersten Bildungsinstanz für Kinder geworden. Neben ihrer ursprünglichen Funktion als Betreuungseinrichtungen sind sie heute vor allem als Bildungs- und Erziehungseinrichtungen gefordert. Damit wachsen sowohl die qualitativen als auch die räumlichen und personellen Anforderungen an sie.

Zusätzliche Herausforderungen erwachsen aus der Umsetzung des Rechtsanspruches auf einen Betreuungsplatz für unter Dreijährige und den Anforderungen, die sich aus dem Inklusionsbedarf auf Grund der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention ergeben.

Vor dem Hintergrund dieser Neuausrichtung ist es erforderlich, die Gesundheit der Erzieherinnen, Erzieher, Tagespflegepersonen und Kinder stärker in den Blick zu nehmen. Bildung und Gesundheit beruhen auf gemeinsamen Voraussetzungen. Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung im Sinne einer guten gesunden Bildungseinrichtung setzen auf der organisationalen und der personalen Ebene an.

Das Sachgebiet "Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege" möchte dazu beitragen, dass die pädagogischen Fachkräfte in den Kindergärten, Horten, Krippen und in der Tagespflege diese neuen Herausforderungen gesund und erfolgreich bewältigen und die Kinder von diesen Entwicklungen profitieren.

Wir setzen uns für gesunde Bildungseinrichtungen ein, in denen sich pädagogische Fachkräfte und Kinder gleichermaßen wohl fühlen. Dazu müssen präventive und gesundheitsförderliche Strukturen und Verhaltensweisen entwickelt werden, die zur Verbesserung der Lern- und Arbeitsbedingungen beitragen. Prävention und Gesundheitsförderung werden dabei nicht als isolierte Zusatzaufgaben, sondern als wichtige Teile des Bildungs- und Erziehungsauftrages betrachtet.

Das Sachgebiet

  • analysiert Gegebenheiten und Tendenzen in der frühen Bildung
  • initiiert und konzipiert Forschungs- und Modellprojekte
  • entwickelt Schwerpunkte für die Präventionsarbeit der Unfallversicherungsträger im Bereich der frühkindlichen Bildung und Erziehung
  • aktualisiert und erarbeitet Regeln, Informationsbroschüren sowie andere Medien zur Sicherheit und Gesundheit
  • informiert und berät die Mitglieder der DGUV
  • berät Hersteller bei grundsätzlichen Fragen zur baulichen Gestaltung und Ausstattung
  • organisiert Fachtagungen zur Qualifikation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Mitglieder der DGUV

Zentrale Themenfelder des Sachgebietes sind:

  • Gesundheitsförderliche Organisationsentwicklung
  • Gesundheit von Erzieherinnen und Erziehern
  • Kindergesundheit und Bildung
  • Bau, Ausstattung und Einrichtung von Kitas
  • Bewegungsförderung

Leiter des Sachgebietes:

Dr. h.c. Heinz Hundeloh
Unfallkasse Nordrhein-Westfalen
Sankt-Franziskus-Straße 146
40470 Düsseldorf
Telefon: 0211 9024-1302