Disability Manager

Vorteile für Unternehmen

Petra Zink und Dr. Erich Knülle (hier mit einem Mitarbeiter von Ford) tragen entscheidenden Anteil an der erfolgreichen Umsetzung von Disability Management bei der Ford-Werke GmbH

Petra Zink und Dr. Erich Knülle (hier mit einem Mitarbeiter von Ford) tragen entscheidenden Anteil an der erfolgreichen Umsetzung von Disability Management bei der Ford-Werke GmbH
Bild: Ford Werke GmbH

Disability Management hilft Unternehmen, Erfahrungen und Knowhow im Betrieb zu halten. Denn Ausfallzeiten, Personalsuche und Stellenneubesetzungen kommen teuer - viel teurer als die Kosten des Disability Managements.

Wenn ein Unternehmen Beschäftigte wegen Krankheit über längere Zeit oder sogar dauerhaft verliert, verliert es damit auch

  • Erfahrung, Kompetenz und Knowhow
  • Investitionen in Aus- und Weiterbildung
  • Loyalität zum Unternehmen
  • möglicherweise Aufträge und Kunden
Zusätzlich entstehen Kosten für:
  • Entgeltfortzahlung in Fehlzeiten
  • Überbrückung durch Überstunden oder Aushilfen
  • Einarbeitung und Anleitung von Aushilfen
  • Suche nach adäquatem dauerhaftem Ersatz
  • Vorstellungsgepräche, Entscheidungsfindung
  • Ausbildung und Einarbeitung der neuen Kraft
  • zusätzliche Personalverwaltung
Kostenbeispiel eines Großunternehmens

Die Ford-Werke Deutschland, das erste deutsche Unternehmen, das ein Disability Management eingeführt und zertifizieren lassen hat, veranschlagen die Kosten für die Überbrückung und Neubesetzung einer vorübergehend vakanten Stelle mit rund 60.000 Euro. Bei unternehmensweit 500 Beschäftigten, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ihrer Arbeit nachgehen können, macht dies 30 Millionen Euro aus.

Ford beschäftigt eine eigene Disability Managerin. Sie sorgt dafür, dass langzeiterkrankte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen auf ihre gesundheitliche Situation abgestimmten Arbeitsplatz angeboten bekommen. Ford nutzt somit die noch vorhandenen Fähigkeiten und Potenziale seiner Beschäftigten sinnvoll aus - und spart damit Kosten. Immerhin konnte so gut die Hälfte der 500 Betroffenen wieder zu 100 Prozent integriert werden.

Geht die Rechnung auch für Klein- und Mittelunternehmen auf?

Hier kann es sogar stärker ins Gewicht fallen, wenn eine erfahrene Kraft langfristig oder dauerhaft ausfällt: Der Verlust eines bewährten Mitarbeiters, der intensive Kundenkontakte hat und alle Abläufe kennt, kann ein existenzgefährdendes Loch reißen. Nach Berechnungen des Bundesministeriums für Gesundheit und Soziale Sicherung belastet jeder Fehlzeitentag Unternehmen mit rund 400 Euro am Tag.

Disability Manangement im Unternehmen