Qualifizierungsangebot
Studium
Bildungsgänge
Seminare
Tagungen
Kooperationen
Services
Die DGUV Akademie
Bibliotheken
Bildungsgänge >
Ausbildung

Einstellungslehrgang 2014

18.08.-12.09.2014

Einstellungslehrgang 2013

Zwischenlehrgang I
04.08.-15.08.2014

Einstellungsjahrgang 2012

Zwischenlehrgang II
06.01.-21.02.2014

Einstellungsjahrgang 2011

Abschlusslehrgang I
24.02.-28.03.2014

Abschlusslehrgang II
02.06.-06.06.2014

WISO-Lehrgang, Prüfung 2014

Teil B
12.05.-16.05.2014


Ausbildung von Sozialversicherungsfachangestellten

Die Ausbildung zur/zum Sozialversicherungsfachangestellten dauert insgesamt drei Jahre. Es handelt sich um einen staatlich anerkannten Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz. Sozialversicherungsfachangestellte sind u. a. bei den Trägern der gesetzlichen Unfallversicherung tätig. Sie bearbeiten Vorgänge im Zuständigkeits- (Mitglieds-), Beitrags- und Leistungsbereich und tragen wesentlich zum Erhalt und zur Wiedererlangung der Gesundheit der Versicherten sowie zu deren finanziellen Absicherung bei Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten bei.

Dabei werden in zunehmendem Maße die erforderlichen Arbeiten mithilfe der modernen Informationstechnik erledigt. Wer eine duale Ausbildung zur/zum Sozialversicherungsfachangestellten der Fachrichtung gesetzliche Unfallversicherung absolviert, lernt überwiegend im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule.

Darüber hinaus werden Schulungen in überbetrieblichen Ausbildungsstätten durchgeführt (Vollzeitlehrgänge), zu denen die Auszubildenden von ihren Verwaltungen angemeldet werden. Dieser Unterricht dient im Wesentlichen der Vor- und Nachbereitung der praktischen Ausbildung.

Rechtsgrundlagen für die Ausbildung zur/zum Sozialversicherungsfachangestellten sind die Verordnung über die Berufsausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellten/zum Sozialversicherungsfachangestellten und der Rahmenlehrplan der beruflichen Schulen (Berufsschulen).

Auszubildende nehmen an drei Vollzeitlehrgängen – in der Regel in der DGUV Akademie Bad Hersfeld/Hennef – teil, die Aufteilung der Auszubildenden auf die beiden Standorte erfolgt nach regionalen Gesichtspunkten. Das Curriculum entspricht modernen, praxisorientierten Anforderungen. Es enthält Lehrgebiete, wie z. B. Berufskrankheiten und Anatomie. Jeder Auszubildende kann die vielfältigen Möglichkeiten des für die Praxis unverzichtbaren Informationssystems BIS (Reha, BK etc.) nutzen.

Die Abschlussprüfung zur/zum Sozialversicherungsfachangestellten ist von den Rechtsaufsichtsbehörden als Laufbahnprüfung für den mittleren berufsgenossenschaftlichen Dienst bzw. entsprechenden Funktionen bei den Unfallversicherungsträgern der öffentlichen Hand anerkannt.

Die Abschlussbezeichnung nach abgelegter anerkannter Prüfung lautet: Sozialversicherungsfachangestellte/ Sozialversicherungsfachangestellter – Fachrichtung gesetzliche Unfallversicherung.

WISO-Lehrgang

Nicht am Berufsschulunterricht teilnehmenden Auszubildenden werden im Lehrgang zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfung Lerninhalte des Berufsschulunterrichts in stark verkürzter Form vermittelt.

so geht's

Ansprechpartner

Gemeinsame Ausbildung der Berufsgenossenschaften und der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand
Prof. Dr. Ralf Möller
Campus Bad Hersfeld
Seilerweg 54
D-36251 Bad Hersfeld
Telefon +49 (0) 6621 405-114
Telefax +49 (0) 6621 405-200

Ausbildung am Campus Hennef
Roswitha Rath
02242 89-4282
Ausbildung am Campus Bad Hersfeld
Wolfgang Ottilie
06621 405-205

Ausbildung am Standort Bad Hersfeld

Wolfgang Ottilie
06621 405-205