Die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) ist ein Träger der gesetzlichen Unfallversicherung und sucht für das Kompetenz-Center Gefahrstoffe und biologische Arbeitsstoffe, Institut für Gefahrstoff-Forschung (IGF) am Standort Bochum in der Prävention zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiter

Ihr Aufgabengebiet

  • Eigenverantwortliche
    • Planung und Durchführung von Gefahrstoffmessungen und Messungen von Bioarbeitsstoffen in Mitgliedsbetrieben der BG RCI einschließlich der Messberichtserstellung
    • Durchführung und Koordination von Messkampagnen und Ringversuchen
    • Planung und Durchführung von Teilelementen von Forschungsvorhaben bzw. von For-schungsvorhaben mit geringerem Umfang oder geringerer Bedeutung aber mit relevanten Fragestellungen für Mitgliedsbetriebe bzw. diverser Effekte auf die Gesundheit der Versicherten; inklusive Forschungsberichtserstellung, statistischer Auswertung
      Akquirieren neuer Forschungsvorhaben einschließlich Antragsstellung für die Drittmittelförderung
  • Beratung der Mitgliedsbetriebe hinsichtlich der Ermittlung von Belastungen durch luftgetragener Gefahrstoffe
  • Durchführung von Messungen am Elektronenmikroskop unter Einschluss der energiedispersiven Röntgenmikroanalyse (EDX)
  • Aktive und inhaltliche Mitwirkung
    • In externen Gremien z.B. Erstellung von Empfehlungen für Gefährdungsermittlung der Unfallversicherung (EGU) oder wissenschaftliche Mitarbeit in Arbeitsgruppen z.B. zur Erstellung von Handlungshilfen
    • bei der wissenschaftlichen Vorbereitung von Gefahrstoffveranstaltung, Kolloquien der BG RCI bzw. des IGF
    • an der Erstellung von wissenschaftlichen Veröffentlichungen für deutsch- und englischsprachige Fachzeitschriften (z. B. "Gefahrstoffe-Reinhaltung der Luft" oder "Annals of Occupational Hygiene") und Präsentation von Forschungsergebnissen auf Fachveranstaltungen

Ihr Profil

  • Hochschulbildung mit dem Abschluss Diplom oder Master, vorzugsweise der Ingenieurwissenschaften oder in einer naturwissenschaftlichen Fachrichtung sowie mindestens eine dreijährige Berufserfahrung in einer entsprechenden Tätigkeit
  • Fundierte Kenntnisse der elektronenmikroskopischen Analytik
  • Sichere Beherrschung wissenschaftlicher Arbeitstechniken
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrung hinsichtlich der Auswertung von Versuchsdaten mit geeigneten statistischen Methoden
  • Erfahrung in der empirischer Forschung (Methodenkenntnisse, Erst- oder Mitautor bei der Abfassung von Forschungsberichten und Publikationen)
  • Ein überzeugendes Auftreten mit einem guten, offenen Kommunikationsverhalten
  • Ausgeprägte Sozialkompetenz, Methodenkompetenz und Teamfähigkeit und ein hohes Maß an Motivation und Kreativität
  • Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen (auch Auslandsdienstreisen); eine gültige Fahrerlaubnis (Führerschein Klasse B)

Ihre Perspektiven

  • Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis im öffentlichen Dienst inklusive der üblichen Sozialleistungen und einer Vergütung nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrags der Berufsgenossenschaften (vergleichbar TVöD))
  • Eine herausfordernde, verantwortungsvolle, eigenständige und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Eine gründliche Einarbeitung in den Aufgabenbereich sowie die Möglichkeit der bedarfsorientierten Weiterbildung
  • Ein gutes Betriebsklima in einem aufgeschlossenen Team

Die Tätigkeit kann auch in Teilzeit ausgeführt werden.

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Interessiert? Dann nutzen Sie Ihre Chance!

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Senden Sie diese bitte bis zum 22.11.2017 unter Angabe des Stichworts "61_2017 IGF Wissenschaftl. MA" als zusammengefasste PDF-Datei per Mail oder per Post an die oben genannte Adresse.

Bewerbung an:

Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie
Abteilung Personal und Organisation
Hunscheidtstraße 18
44789 Bochum

Unter Angabe der Kennziffer: 61_2017 IGF Wissenschaftl. MA

Kontakt:

Bei Fragen steht Ihnen als Ansprechperson
Herr Volker Neumann, Leiter Institut für Gefahrstoff-Forschung,
Tel.: 06221 5108-29850,
zur Verfügung.

Weitere Stellenmärkte

  • DGUV job - Service für Personal- und Arbeitsvermittlung der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen