Die Unfallkasse Berlin ist Trägerin der gesetzlichen Unfallversicherung im Land Berlin. Sie hat die Aufgabe, Unfällen am Arbeitsplatz, in der Schule und auf den damit verbundenen Wegen vorzubeugen und sie mit allen geeigneten Mitteln zu verhüten. Ebenso soll sie Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren vorbeugen und diese verhindern. Sofern ein Arbeitsunfall oder eine Berufskrankheit eingetreten ist, gewährleistet die UKB mit allen geeigneten Mitteln die medizinische, berufliche und soziale Rehabilitation.

Die UKB sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Abteilung Prävention eine / einen

Referatsleiterin / Referatsleiter

Allgemeine Unfallversicherung

Ihre Aufgaben:

  • Fachliche und organisatorische Führung des Referats und ständige Vertretung der Abteilungsleitung
  • Entwicklung von Präventionsstrategien und Zielvorgaben unter Berücksichtigung des gesetzlichen Präventionsauftrages und der Präventionsleistungen der Unfallversicherungsträger
  • Erarbeitung und Umsetzung von Präventionsstrategien aus der Analyse des Unfallgeschehens im Zuständigkeitsbereich der Allgemeinen Unfallversicherung der Unfallkasse Berlin
  • Führung und Motivation der unterstellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Ständige Aktualisierung und Entwicklung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes
  • Überwachung im Rahmen der hoheitlichen Tätigkeit gem. § 19 SGB VII
  • Beratung zur Gestaltung sicherer und erschwernisfreier Arbeitsplätze, Arbeitsverfahren und Arbeitsstätten
  • Mitarbeit in Gremien

Die Anforderungen der UKB:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Univ.-Dipl./Master)
  • Zwingend: Abgeschlossene Ausbildung zur Aufsichtsperson (gem. SGB VII)
  • Nachgewiesene Erfahrungen in Leitungsfunktionen bzw. in der Mitarbeiterführung
  • Erfahrungen bei Projektarbeit und in Gremien
  • Belastbarkeit und Flexibilität in dem im Aufgabenbereich erforderlichen Maß, sowie Organisations- und Verhandlungsgeschick, Sozialkompetenz und Durchsetzungsvermögen
  • Bereitschaft zu (auch mehrtägigen) Dienstreisen.

Die UKB bietet:

Eine Vergütung nach EG 14 TVEntgeltO in einem Arbeitsverhältnis zur Führung auf Probe nach den Vorschriften des § 31 BG-AT. Bei Bewährung erfolgt die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Die Stelle selbst unterliegt keiner Befristung. Die Beschäftigung erfolgt ausschließlich in einem tariflichen Arbeitsverhältnis. Ferner bieten wir eine selbstständige, mit hohem Gestaltungsspielraum versehene abwechslungsreiche Tätigkeit und die für den öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen.

Die Unfallkasse Berlin fördert die berufliche Chancengleichheit von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die UKB begrüßt ausdrücklich die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten bzw. mit Migrationshintergrund.

Interessiert?

Ihre Bewerbung (gern auch per E-Mail) richten Sie bitte spätestens bis zum 23.10.2017 und unter Angabe Kennzahl "06/2017" an die oben genannte Adresse. Elektronische Bewerbungen können ausschließlich als pdf-Datei (in einem Dokument) entgegengenommen werden.

Bewerbung an:

Unfallkasse Berlin
Personalleitung
z.H. Fr. Böttcher
Culemeyerstraße 2
12277 Berlin

Unter Angabe der Kennziffer: 06/2017

Weitere Stellenmärkte

  • DGUV job - Service für Personal- und Arbeitsvermittlung der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen