Die Unfallkasse Freie Hansestadt Bremen ist Trägerin der gesetzlichen Unfallversicherung im kommunalen und staatlichen Bereich des Landes Bremen. Bei ihr sind ca. 250.000 Menschen u. a. aus den Bereichen des öffentlichen Dienstes, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene beim Besuch von Kindertageseinrichtungen, Schulen und Hochschulen sowie z. B. häusliche Pflegepersonen, Hilfeleistende und ehrenamtlich Tätige gesetzlich unfallversichert.

Zum 01. August 2018 sucht die UK Bremen eine Auszubildende / einen Auszubildenden zur / zum

Sozialversicherungs-Fachangestellte / Sozialversicherungs-Fachangestellten

- Fachrichtung: Gesetzliche Unfallversicherung -

In der dreijährigen Ausbildung erwerben Sie fundierte Kenntnisse der Sozialversicherung mit dem Schwerpunkt gesetzliche Unfallversicherung. Sie beurteilen Versicherungsverhältnisse, ermitteln Unfallzusammenhänge und beraten die Versicherten in allen leistungsrechtlichen Fragen der Rehabilitation und der Entschädigung.

Voraussetzung ist ein guter Realschulabschluss (erweiterter Sekundarabschluss I).

Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.

Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt. Bitte reichen Sie nur Kopien (keine Mappen) ein. Sofern Ihnen eine schriftliche Ablehnung zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum Ablauf der Frist gemäß § 15 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31.10.2017 an die oben genannte Adresse.

Bewerbung an:

Unfallkasse Freie Hansestadt Bremen
Frau Anke Deters
Konsul-Schmidt-Straße 76 A
28217 Bremen

Kontakt:

Nähere Informationen zu der Stelle erhalten Sie von
Frau Anke Deters,
Tel.: 0421 35012-12.

Weitere Stellenmärkte

  • DGUV job - Service für Personal- und Arbeitsvermittlung der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen