Das Nachwuchsredaktionsteam für Rio 2016 ist komplett!

Die zehn brasilianischen Reporterinnen und Reporter, die in diesem Jahr für die brasilianische Ausgabe der Paralympics Zeitung, Jornal Paralímpico, berichten, stehen fest. Im November vergangen Jahres wurden bereits die zehn deutschen und zwei britischen Redakteure ausgewählt. Nun ist das 22köpfige internationale Nachwuchsjournalistenteam der deutschen Paralympics Zeitung, der englischsprachigen Paralympic Post und des brasilianischen Jornal Paralìmpico komplett. Hinzu koordinieren in diesem Jahr erstmals Social Media Redakteure die Online-Aktivitäten des Teams.

Es wird das bislang größte paralympische Sportereignis der Welt − die Paralympischen Spiele vom 7. bis zum 18. September 2016 in Rio de Janeiro. Journalistisch begleitet wird das Ereignis durch die mehrfach ausgezeichnete Paralympics Zeitung.

Die mehrsprachige Zeitungsbeilage wird gemeinsam von Nachwuchsreporterinnen und Reportern aus Deutschland, Großbritannien und dem Gastgeberland erstellt, unter Anleitung professioneller Journalistinnen und Journalisten. Im November 2015 wurden die deutschen und britischen Redaktionsmitglieder bekannt gegeben, die für die Paralympics Zeitung und die Paralympic Post live aus Rio berichten werden. Jetzt, wurde auch das brasilianische Team ausgewählt.

Vom 9. Dezember 2015 bis 15. Januar 2016 rief die brasilianische Partnerzeitung O Globo über eine landesweite Anzeigenserie dazu auf, sich für einen Platz im brasilianischen Redaktionsteam zu bewerben. Unterstützt wurde der Schreibwettbewerb von der Universität „Universidade Federal do Rio de Janeiro (UFRJ)“, dem Nationalen Paralympischen Komitee Brasiliens (NPC Brasilien), dem Organisationskomitee der Olympischen und Paralympischen Sommerspiele Rio de Janeiro 2016, der deutsch-brasilianischen Industrie- und Handelskammer (AHK), der Konrad-Adenauer-Stiftung, dem Goethe-Institut in Rio de Janeiro und der Redaktion der Deutschen-Welle Brasilien. Dadurch erzielte der Aufruf eine Online-Reichweite von über 2 Mio. visits.

Die Jury erreichten 265 Bewerbungen, eingesandt von hochmotivierten, engagierten jungen Menschen aus ganz Brasilien. Nun stehen die zehn brasilianischen Gewinnerinnen und Gewinner fest. „I couldn't be happier right now! This is a dream coming true.“, freut sich die 21jährige Thaís Contarin aus Uberaba. Wie die meisten Bewerberinnen und Bewerber treibt auch sie der Wille an, mit Hilfe des Zeitungsprojektes mehr Aufmerksamkeit für den bisher wenig beachteten Behindertensport im Land des Fußballs zu schaffen.

Die jungen Reporterinnen und Reporter wurden von einer Jury ausgewählt, zu der neben dem Leiter der Sportredaktion von O Globo, Márvio dos Anjos, auch der Präsident des NPC Brasiliens, Andrew Parsons, sowie Prof. Cristina Rego Monteiro, Vizedirektorin der Fakultät „Escola de Comunicação“ der Universität UFRJ, gehören.

Jornal Paralímpico wird vom Tagesspiegel und der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) herausgegeben. Das Partnermedium in Brasilien ist die Tageszeitung O Globo. Diese Zeitung wird Jornal Paralímpico zweimal beilegen und erscheint mit einer täglichen Auflage von 170.000 Exemplaren.

Im Team des Jornal Paralímpico Rio de Janeiro 2016 sind:

  • Gustavo Altman, 18 Jahre, Colégio Santa Cruz, São Paulo
  • Natália Belizario Silva, 19 Jahre, Universidade de São Paulo, Santo André
  • Thaís Contarin Silveira, 21 Jahre, Universidade de Uberaba, Uberaba
  • Guilherme Gonçales Longo, 22 Jahre, Universidade Federal de Santa Catarina, Florianopolis
  • Fernanda Lagoeiro, 21 Jahre, Studium abgeschlossen, São Paulo
  • Leonardo Costa Souza, 21 Jahre, Cásper Líbero College, São Paulo
  • Leticía Paiva, 20 Jahre, Universidade de São Paulo, São Paulo
  • Hugo Pimentel l'Abbate, 22 Jahre, Pontifícia Universidade Católica de Minas Gerais, Belo Horizonte
  • Jorge Salhani, 22 Jahre, São Paulo State University, São Paulo
  • João Pedro Soares, 22 Jahre, Universidade Federal Fluminense, Rio de Janeiro

Im Team der Paralympics Zeitung Rio de Janeiro 2016 sind:

  • David Hock, 18 Jahre, Theodor-Heuss-Gymnasium, Pinneberg
  • Hannah Joy Hofer, 18 Jahre, Ernst-Haeckel-Gymnasium in Werder
  • Isabella Wimmer, 20 Jahre, Freie Universität Berlin
  • Jonathan Fridman, 18 Jahre, Ohm-Gymnasium Erlangen
  • Julian Hilgers, 19 Jahre, TU Dortmund
  • Lisa Kuner, 20 Jahre, Universität Erfurt
  • Marc Bädorf, Rheinische Friedrich-Willhelms Universität Bonn
  • Milan Marcus, 18 Jahre, Nelson-Mandela-Schule Berlin
  • Miriam Karout, 20 Jahre, American University in Beirut im Libanon
  • Tillmann Bauer, 19 Jahre, EC Europa Campus Mannheim

Für die englischsprachige Paralympic Post berichten:

  • Keri Trigg, 20 Jahre, University of Sheffield, United Kingdom
  • Lucy Michaeloudis, 21 Jahre, University of Leeds, United Kingdom

Außerdem entsendet die DGUV erstmals ein Social Media Team bestehend aus ehemaligen Redakteuren der Paralympics Zeitung zu den Sommerspielen nach Rio de Janeiro.

Über die Paralympics Zeitung

Die Paralympics Zeitung berichtet seit 2004 über die Paralympischen Spiele, die Leistungsfähigkeit von Menschen mit Behinderung und die Bedeutung des Sports in der Rehabilitation. Nachwuchsjournalisten aus Deutschland und dem gastgebenden Land der Paralympics berichten von den Wettbewerben vor Ort. Die Ausgaben der Zeitung erscheinen zu den Paralympischen Sommer- und Winterspielen sowie zu besonderen Ereignissen des Behindertensports. Herausgeber der Paralympics Zeitung sind der Verlag Der Tagesspiegel GmbH und die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV). Langjähriger Partner des Projekts ist der Deutsche Behindertensportverband e.V. (DBS). Die Paralympics Zeitung wurde mehrfach ausgezeichnet z.B. mit dem World Young Reader Prize 2010 in der Kategorie "Making the News" des Weltzeitungsverlegerverbands WAN-IFRA sowie aktuell mit dem DBS-Ehrenpreis 2015.

Rio de Janiero 2016

Die Paralympics Zeitung erscheint zu den Paralympischen Sommerspielen Rio 2016 mit zwei deutsche Ausgaben in Tagesspiegel, ZEIT und Handelsblatt. Die brasilianischen Ausgaben werden in der brasilianischen Tageszeitung O GLOBO veröffentlicht und die englischsprachige Ausgabe Paralympic Post wird an europäische Adressaten verteilt.

Pressekontakt

Verlag Der Tagesspiegel GmbH
Sandra Friedrich
Tel.: +49 (0)30 29021-15527

www.tagesspiegel.de

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung
Elke Biesel
Tel.: +49 (0)30 28876-3767