Präventionsforum

Mit dem Präventionsforum (§ 20e Abs. 2 SGB V) wird die Einbeziehung der Fachöffentlichkeit in die Entwicklung und Fortschreibung der Nationalen Präventionsstrategie sichergestellt (ähnlich dem Arbeitsschutzforum im Rahmen der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie).

Das Präventionsforum findet in der Regel einmal jährlich als Fachkonferenz statt und dient in erster Linie als Plattform für den Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen der Nationalen Präventionskonferenz und der breiten Fachöffentlichkeit. Neben den Trägern der gesetzlichen Sozialversicherung sind zahlreiche andere maßgebliche Akteure aus Staat, Fachorganisationen der Prävention und Gesundheitsförderung sowie die Zivilgesellschaft eingebunden und die Teilnehmenden haben somit die Gelegenheit, ihre Perspektiven in den Diskussionsprozess der Nationalen Präventionskonferenz einzubringen.

Im Mittelpunkt des ersten Präventionsforums am 13. September 2016 standen die Ziele und Handlungsfelder der Bundesrahmenempfehlungen, die die Nationale Präventionskonferenz zur Umsetzung der Nationalen Präventionsstrategie im Februar 2016 vorgelegt hat. Die Ergebnisse stehen in einem Tagungsband zur Verfügung.