Nationale Präventionskonferenz

Die Nationale Präventionskonferenz (NPK) hat sich am 26. Oktober 2015 konstituiert. Stimmberechtigte Mitglieder der NPK sind die Spitzenverbände der Kranken-, Unfall-, Renten- und Sozialer Pflegeversicherung mit jeweils 2 Stimmen. Die Unternehmen der privaten Kranken- und Pflegeversicherung erhalten ebenfalls ein Stimmrecht, wenn sie sich finanziell beteiligen. Beratende Mitglieder sind u.a. die Sozialpartner, Bund, Länder, die Bundesagentur für Arbeit, die Kommunalen Spitzenverbände und das Präventionsforum. DGUV und Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) übernehmen jeweils einen der beiden Sitze für die Unfallversicherung.

In ihrer 2. Sitzung hat die Nationale Präventionskonferenz am 19.02.2016 erstmals Bundesrahmenempfehlungen für Prävention und Gesundheitsförderung verabschiedet, die an den Lebensphasen orientierten Zielbereiche vorgibt.