Partnerschaft für europäische Forschung im Arbeitsschutz (PEROSH)

Gruppenbild

Gruppenbild PEROSH Mitglieder

PEROSH (Partnership of European Research in Occupational Safety and Health – Partnerschaft Europäischer Forschung im Arbeitsschutz) ist eine Kooperation aus 13 Europäischen Arbeitsschutzinstituten (aus Deutschland, die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) und das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherungen (IFA)) aus zwölf Mitgliedsstaaten. Obwohl dieses Konsortium bereits 2003 gegründet wurde, hat es sich Ende 2008 eine völlig neue Struktur gegeben und die gemeinsame Kooperation durch gemeinsame Arbeitsschutzprojekte intensiviert.

Durch Einführung eines  Europäischen Koordinators mit Sitz in Brüssel wird nicht nur die Internetpräsenz des Zusammenschlusses auf dem neuesten Stand gehalten (www.perosh.eu) sondern frühzeitig und koordiniert auf EU-Forschungsausschreibungen reagiert, 3 mal im Jahr ein Newsletter zum Arbeitsschutz veröffentlicht und zu aktuellen Abfragen der EU eine gemeinsame Stellungnahme verfasst, so z. B. zur Sicherheit von Nanotechnologien, zum Europäischen Jahr für aktives Altern und Intergenerationensolidarität oder zur zukünftigen EU-2020-Strategie.

Eine wissenschaftliche Steuerungsgruppe trifft sich zweimal im Jahr um insgesamt 9 Forschungsprojekte an denen sich mehr als 80 Wissenschaftler der Institute beteiligen zu koordinieren. Die Projekttitel weisen auf zukunftsfähige Forschungsaktivitäten in Europa hin:

Arbeit und Wohlbefinden

Alterung der Arbeitsbevölkerung

Messung der Exposition und Risikobewertung von Nanopartikeln

Identifizierung von gesundheitlichen Gefährdungen durch Nanopartikeln

Entwicklung einer Dokumentationsstelle für systematische Reviews im Arbeitsschutz

Entwicklung von kulturübergreifenden Methodiken und Kriterien für eine vergleichende Analyse von Statistiken in den einzelnen Mitgliedsstaaten der EU

Arbeitsplatzbezogene Schutzfaktoren für Atemschutzgeräte

Sicherheitskultur und die Förderung einer Null-Unfälle-Vision am Arbeitsplatz

Interventionsstrategien zur Verbesserung der Gesundheit am Arbeitsplatz im Zusammenhang mitMuskel-Skelett-Erkrankungen

Die PEROSH-Gruppe ist davon überzeugt, dass die Schaffung einer genuinen europäischen Arbeitsschutzforschungsszene die Effektivität und den Aufgabenbereich der Forschung verbessern kann, damit die zukünftige Europäische Gesellschaft die auf sie zukommende Herausforderungen bestehen kann. Aus diesem Grund halten es die PEROSH-Partner für erforderlich ihren proaktiven Dialog mit der EU und anderen internationalen und nationalen Arbeitsschutzpartnern fortzuführen und zu intensivieren, damit der Mehrwert der Forschung, ihrer Verbreitung und Förderung in Europa intensiviert werden kann.