SiGe-Fachveranstaltung "Gefährdungsbeurteilung bei Feuerwehren und Hilfeleistungsorganisationen"

in Zusammenarbeit mit dem Sachgebiet "Feuerwehren und Hilfeleistungsorganisationen" der DGUV

04. bis 05. Dezember 2012 in Dresden, DGUV Congress


Jeder Unternehmer hat durch eine Beurteilung der mit der Tätigkeit verbundenen Gefährdung zu ermitteln, welche Maßnahmen des Arbeitsschutzes für die Einsatzkräfte erforderlich sind. Die Pflicht zur Gefährdungsbeurteilung betrifft auch die Bereiche der Feuerwehren und Hilfeleistungsorganisationen. Doch wie kann und soll dort eine aussagekräftige Gefährdungsbeurteilung durchgeführt werden? Wann und für welche Tätigkeiten ist sie erforderlich und wer ist dafür zuständig? Welche Hilfen gibt es schon in diesem Bereich?

Diese und andere Fragen sowie aktuelle Informationen rund um das Thema Gefährdungsbeurteilung bei der Feuerwehr und den Hilfeleistungsorganisationen konnten aus erster Hand von ausgewiesenen Experten in Sachen Arbeitsschutz bei der 2. SiGe Fachveranstaltung in Dresden erfahren werden.





Fachlicher Ansprechperson

Tim Pelzl
Abteilung Sicherheit und Gesundheit (SiGe)
Referat "Feuerwehren, Hilfeleistung, Brandschutz, Abfallwirtschaft"
Tel.: 089 62272-174

Organisation / Anmeldung

Sabine Simbeck
Abteilung Sicherheit und Gesundheit (SiGe)
Tel.: 089 62272-169
Fax: 089 62272-111