DGUV Jahrbuch

Das Jahrbuch der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e.V. (DGUV) erscheint zweijährlich im Wechsel mit dem Jahrbuch Prävention. Es dokumentiert anschaulich das breite Aufgabenspektrum der DGUV und liefert zugleich Daten und Fakten. Vorgestellt werden aktuelle Beispiele aus Forschung und Wissenschaft, dem Arbeits- und Gesundheitsschutz, der Rehabilitation, der Politik und vielen anderen Bereichen der DGUV. Sie zeigen auf, wie die Arbeit der gesetzlichen Unfallversicherung den Arbeitsalltag vieler Menschen sicherer und gesünder macht.

Bild vergrößern

Bild: DGUV

DGUV Jahrbuch 2015/2016

"Ohne Grenzen & Barrieren"

Das Jahrbuch 2015/2016 widmet sich den Themen "Gute und sichere Arbeit in Deutschland, Europa und weltweit", "Rehabilitation und Teilhabe" sowie "Zukunft der Arbeit". So engagiert sich die DGUV politisch über die Landesgrenzen hinaus, um den Themen soziale Sicherheit und Arbeitsschutz Gehör zu verschaffen. Bei Arbeiten 4.0 geht es unter anderem um das Verschwimmen der Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben und die Herausforderungen für die Prävention. Der Abbau von Barrieren steht im Fokus bei den Themen Rehabilitation und Behindertensport - und wie die gesetzliche Unfallversicherung die Idee der Inklusion mit Leben zu füllt.

 


Titelbild DGUV Jahrbuch 2013/2014

Bild vergrößern

Bild: DGUV

DGUV Jahrbuch 2013/2014

"Mit Sicherheit - menschlich"

Das Jahrbuch 2013/2014 trägt den Titel "Mit Sicherheit - menschlich". Denn bei allen Aufgaben der gesetzlichen Unfallversicherung - in der Prävention, der medizinischen Versorgung und Rehabilitation sowie der Entschädigung – steht immer der Mensch im Mittelpunkt. Da die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DGUV diesen Gedanken tagtäglich mit Leben füllen, werden einige dieser Beschäftigten in dem Jahrbuch vorgestellt. Sie engagieren sich in ihrer Tätigkeit bei der DGUV, aber auch im Privaten - für Kinder, bei der Feuerwehr oder im Fußballverein.


Titelbild DGUV Jahrbuch 2011/2012

Bild vergrößern

Bild: DGUV

DGUV Jahrbuch 2011/2012

"Voneinander lernen"

Sich mit anderen austauschen und das gemeinsame Wissen vergrößern - das steckt hinter dem Titel und Leitmotiv "Voneinander lernen" des Jahrbuches 2011/2012. Dieses Leitmotiv ist in der gesetzlichen Unfallversicherung gelebte Praxis und schließt auch den Blick über nationale Grenzen mit ein. Deshalb berichten in Interviews und Beiträgen auch Experten aus dem Ausland über ihre Ansätze für Lösungen gesamtgesellschaftlicher Herausforderungen, wie zum Beispiel demografischer Wandel, Verkehrssicherheit oder Wiedereingliederungsmodelle nach Arbeitsunfällen.


Titelbild DGUV Jahrbuch 2007/2008

Bild vergrößern

Bild: DGUV

DGUV Jahrbuch 2009/2010

"Solidarität heute"

Solidarität war das Gründungsmotiv der Unfallversicherung vor 125 Jahren und ist ihr Kerngedanke - bis heute. Solidarisches und verantwortungsvolles Handeln ist gefragter denn je. Neu und zeitgemäß interpretiert bedeutet Solidarität, füreinander einzustehen und Hand in Hand zu wirken. Der Kerngedanke "Solidarität" durchzieht alle Bereiche der gesetzlichen Unfallversicherung und greift zwischen Arbeitgebern und Beschäftigten, unter den Betrieben und beim Schutz für Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Kita, Schule und Universität.


Titelbild DGUV Jahrbuch 2007/2008

Bild vergrößern

Bild: DGUV

DGUV Jahrbuch 2007/208

"Aus Verantwortung für morgen"

Das Jahrbuch 2007/2008 ist das erste Jahrbuch der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), dem Spitzenverband der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen. Mit der Fusion der ehemaligen Spitzenverbände von gewerblichen und öffentlichen Unfallversicherungsträgern beginnt ein neuer Abschnitt in der Geschichte der gesetzlichen Unfallversicherung und soll sie fit für die Zukunft machen - "aus Verantwortung für morgen". Das Jahrbuch zeigt die Vielseitigkeit der gesetzlichen Unfallversicherung, aber auch wie viele Gemeinsamkeiten nun sinnvoll vereint werden können.