Wie wichtig sind Sicherheit und Gesundheit in deutschen Unternehmen? (29.09.2016)

Die Fragen zu sozialem Umgang und Klima in den Betrieben stellte das Meinungsforschungsinstitut infas im Auftrag der gesetzlichen Unfallversicherung an Führungskräfte in 500 Unternehmen und Einrichtungen verschiedener Branchen und Größen. Im Rahmen einer Bevölkerungsumfrage konnte zudem die Sicht von 942 Beschäftigten dazugewonnen werden.

mehr

3,4 Prozent mehr Arbeitsunfälle – leichte Rückgänge bei tödlichen Arbeits- und Wegeunfällen (22.09.2016)

Im ersten Halbjahr 2016 gab es 3,4 Prozent mehr meldepflichtige Arbeitsunfälle als im Vorjahreszeitraum. Das geht aus vorläufigen Statistiken der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen hervor, die die DGUV heute in Berlin veröffentlicht hat.

mehr

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung geht offizielle Partnerschaft mit DBS ein (14.09.2016)

Die DGUV, der Deutsche Behindertensportverband (DBS) und die Deutsche Sport Marketing (DSM) haben während der Paralympischen Spiele in Rio einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Die DGUV ist damit "Co Förderer des Deutschen Behindertensportverbandes" und "offizieller Partner für Prävention und Rehabilitation" des DBS.

mehr

Feuerwehrleute optimal vor Gefahrstoffen schützen (14.09.2016)

(06.09.2016) - Das Ziel ist zu erforschen, inwiefern Feuerwehrleute im Einsatz optimal gegen den Kontakt mit Gefahrstoffen geschützt sind. Mit Hilfe der Untersuchungen soll unter anderem geklärt werden, ob und wenn ja, wie viel der schädlichen Substanzen im Einsatz über die Haut aufgenommen werden.

mehr

Hamburg und Sozialversicherungen schließen Vertrag für mehr Gesundheitsförderung und Prävention (08.09.2016)

Stadt und Sozialversicherungen wollen in Gesundheitsförderung und Prävention investieren und enger zusammenarbeiten – dazu haben Hamburgs Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks und die Vertreterinnen und Vertreter der gesetzlichen Krankenkassen sowie der Renten- und Unfallversicherung jetzt eine Landesrahmenvereinbarung Prävention unterzeichnet.

mehr

Paralympics Zeitung erscheint zum Start der Paralympics in Rio de Janeiro (07.09.2016)

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht im Interview über die "Signalwirkung" der Paralympics in Rio: "Der Sport kann ein hervorragender Wegbereiter dafür sein, dass Menschen mit und ohne Behinderung zu einem selbstverständlichen Miteinander im Alltag finden", so Merkel.

mehr

Und sie arbeiteten sicher und gesund... (05.09.2016)

Wie kommt Dornröschen mit Störungen bei der Arbeit zurecht? Und wie finden die Kutschpferde des Vampirs ans Ziel, wenn ihr Meister gerade sein neues Opfer beißen will? Mit zwei neuen Videoclips setzen Berufsgenossenschaften und Unfallkassen ihre 2014 begonnene Serie zu psychischen Belastungen bei der Arbeit fort.

mehr

Lohnnachweis wird digital (31.08.2016)

Arbeitgeber erhalten ab November wichtige Post von ihrer Berufsgenossenschaft oder Unfallkasse. Das teilte ihr Verband, die DGUV heute in Berlin mit. Das Schreiben enthält die Zugangsdaten für den neuen digitalen Lohnnachweis, mit dem die Arbeitgeber zukünftig die Entgelte, Arbeitsstunden und die Anzahl der Beschäftigten zur Unfallversicherung melden.

mehr

Gesetzliche Unfallversicherung wünscht deutschen Athletinnen und Athleten viel Erfolg bei den Paralympics (29.08.2016)

(29.08.2016) - Auch in diesem Jahr werden die paralympischen Spiele von einem Redaktionsteam der Paralympics Zeitung begleitet. Insgesamt zehn deutsche, zehn brasilianische und zwei britische Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten werden von den Wettkämpfen in Brasilien berichten.

mehr

Berufsschüler bekommen "Krach unter Kontrolle" (26.08.2016)

(26.08.2016) - Ab sofort startet "Jugend will sich-er-leben" ins neue Schuljahr. Thema des Präventionsjahres 2016/17 ist "Lärmminderung und Gehörschutz". Das Motto lautet "Krach unter Kontrolle".

mehr

Vereinbarung für mehr Gesundheitsförderung in NRW unterzeichnet (26.08.2016)

Gesundheitsministerin Barbara Steffens und Arbeitsminister Rainer Schmeltzer haben heute (26.08.2016) in Düsseldorf die gemeinsame Landesrahmenvereinbarung zum Präventionsgesetz mit den Vertreterinnen und Vertretern der Gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung, der Rentenversicherung und der Unfallversicherung in Nordrhein-Westfalen unterzeichnet.

mehr

20 Jahre Arbeitsschutzgesetz – 1996 eingeführte Pflicht zur Gefährdungsbeurteilung prägend für den Arbeitsschutz (18.08.2016)

Das Arbeitsschutzgesetz schuf erstmals ein einheitliches Arbeitsschutzrecht, das für nahezu alle Tätigkeitsbereiche und Beschäftigten in Deutschland gilt. Unter anderem verpflichtete das Gesetz Arbeitgeber dazu, die Gefährdungen in ihrem Betrieb zu beurteilen, Gegenmaßnahmen zu ergreifen und in einer Gefährdungsbeurteilung zu dokumentieren.

mehr

Unfallkassen in Ostdeutschland bestehen seit 25 Jahren (15.08.2016)

Fünf Unfallkassen in Ostdeutschland feiern in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. In der ehemaligen DDR war die Unfallversicherung für Beschäftigte Teil einer Einheitsversicherung.

mehr

iga.Studie: Ständige Erreichbarkeit führt zu Defiziten bei Schlaf und Erholung (25.07.2016)

Dienstliche E-Mails nach Feierabend, der Chef ruft am Wochenende an: Von rund einem Viertel der Berufstätigen wird erwartet, dass sie auch außerhalb ihrer eigentlichen Arbeitszeiten erreichbar sind. Doch diese erweiterte Erreichbarkeit kann sich negativ auf die Leistungsfähigkeit und auf die Gesundheit auswirken.

mehr

Schulterschluss für Prävention (21.07.2016)

Rheinland-Pfalz unterzeichnet Landesrahmenvereinbarung - Prävention und Gesundheitsförderung umfassen alle Lebensbereiche und sind Grundvoraussetzung für ein langes gesundes Leben. Hieran wirken viele Beteiligte mit: Die gesetzlichen Krankenkassen, die Renten-, Pflege- und Unfallversicherung sowie das Gesundheitsministerium.

mehr

Die gesetzliche Unfallversicherung in drei Minuten (20.07.2016)

Was ist die gesetzliche Unfallversicherung? Was versteht man unter einem Arbeitsunfall? Und was bedeutet eigentlich Haftungsablösung? Die passenden Antworten geben drei Erklärvideos der DGUV.

mehr

Mehr Arbeitsstunden und weniger Unfälle (19.07.2016)

Das Risiko, einen Arbeitsunfall zu erleiden, ist im vergangenen Jahr noch einmal gesunken – und das, obwohl die Beschäftigung weiter zugenommen hat. Das geht aus den Geschäfts- und Rechnungsergebnissen der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen hervor, die ihr Verband, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, heute in Berlin vorgelegt hat.

mehr

Heftige Dosis Sonne: Bei der Arbeit im Freien bekommt die Haut einiges an UV-Strahlung ab (11.07.2016)

Wer im Freien arbeitet, bekommt mehr Sonne und damit krebserzeugende ultraviolette Strahlung ab als andere Beschäftigte. Wie stark sonnenbelastet welche Berufe tatsächlich sind, darüber fehlten bislang präzise Angaben. Diese Wissenslücke hat das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) nun geschlossen.

mehr

Neuer Auftritt der Europavertretung der Deutschen Sozialversicherung (06.07.2016)

Seit dem 5. Juli 2016 informiert die Europavertretung der Deutschen Sozialversicherung in Brüssel mit einer neuen Website über Aktivitäten und aktuelle Entwicklungen in der Europäischen Union, die das Thema soziale Sicherheit berühren.

mehr

Internetportal der gesetzlichen Unfallversicherung zur Flüchtlingshilfe (01.07.2016)

Das Internetportal der DGUV zur Flüchtlingshilfe beantwortet zahlreiche Fragen und gibt Informationen zu Anforderungen in Erstaufnahmeeinrichtungen, Hinweisen zum Umgang mit Flüchtlingskindern in Schulen und Kitas bis hin zum Versicherungsschutz der ehrenamtlich Tätigen.

mehr

Ansprechpersonen für Journalisten

DGUV - Pressestelle
Glinkastraße 40
10117 Berlin

Pressesprecher:
Gregor Doepke
Stefan Boltz
Tel.: 030 288763768

Pressereferentin:
Elke Biesel
Tel.: 030 288763767

Kostenlose Infoline

Bei allgemeinen Fragen zur gesetzlichen Unfallversicherung wenden Sie sich bitte an die kostenlose