Eine Schule für alle

Die gesetzliche Unfallversicherung auf der didacta 2016

09.02.2016

Im Online-Portal "DGUV Lernen und Gesundheit" wurde ein "Digitaler Lernraum" eingerichtet. (© Michael Flippo - Fotolia.com)

Gemeinsam lernen, gemeinsam leben. Wie kann Inklusion in Bildungseinrichtungen gelingen? Das ist das Schwerpunktthema der gesetzlichen Unfallversicherung auf der Bildungsmesse didacta in Köln. Vom 16. Bis 20. Februar 2016 informieren die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) und die Unfallkasse NRW an ihrem gemeinsamen Messestand über die Anforderungen an eine Schule für alle.

Es geht dabei nicht nur um die gleichberechtigte Teilhabe von Schülern und Schülerinnen mit Behinderung. Auch die aktuelle Frage, wie Flüchtlingskinder in den Schulalltag integriert werden können, wird aufgegriffen.

Im Fokus stehen dabei auch Lehrerinnen und Lehrer. Welche neuen Belastungen kommen auf sie zu? Wie können sie in ihrer Arbeit unterstützt werden? Die Unfallkasse NRW bietet auf der didacta auch Informationen zum Thema Lehrergesundheit an.

Ein digitaler Lernraum

Vorgestellt wird auch eine neue Lernplattform für den digitalen Unterricht. Im Online-Portal "DGUV Lernen und Gesundheit" wurde dafür ein "Digitaler Lernraum" eingerichtet. Er bietet interaktive und multimediale Aufgaben wie Tests, Umfragen, Quiz oder Blitzlichtabfragen mit Feedback und Lernerfolgskontrolle. Der Lernraum ist für Lehrkräfte kostenfrei nutzbar und kann von mobilen Endgeräten wie Tablets oder Smartphones oder PC-Desktops gleichermaßen genutzt werden.

Auf der didacta ist die gesetzliche Unfallversicherung in Halle 7.1 Gang C, Stand C60 zu finden.

Pressekontakt

DGUV - Pressestelle
Glinkastraße 40
10117 Berlin

Pressesprecher:
Gregor Doepke
Stefan Boltz
Tel.: 030 288763768

Pressereferentin:
Elke Biesel
Tel.: 030 288763767

Pressestelle

Informiert bleiben

Sie wollen regelmäßig Pressemitteilungen der DGUV erhalten? Dann können Sie sie hier abonnieren.