Gemeinsam für den Arbeitsschutz

(18.10.2012)

Videopodcast; Laufzeit: 5:00 min

Hersteller: DGUV

Die Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie (GDA) ist eine langfristig angelegte Aktion von Bund, Ländern und Unfallversicherungsträgern zur Stärkung von Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz. Seit ihrer Gründung im Jahr 2009 verfolgt die GDA das Ziel, die bereits bestehenden Arbeitsschutzmaßnahmen einheitlich und transparent zu regeln und ihre Umsetzung am Arbeitsplatz nachhaltig voranzutreiben. Gleichzeitig wurde die "Nationale Arbeitsschutzkonferenz" (NAK) eingerichtet, welche als zentrales Entscheidungsgremium für die Planung, Koordinierung und Evaluation der zur Umsetzung der GDA vorgesehenen Maßnahmen fungiert.

Dr. Walter Eichendorf, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), und Isabel Rothe, Präsidentin der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA), sprechen im Interview über die Notwendigkeit der Zusammenarbeit beim Arbeitsschutz und erläutern, welchen Beitrag die GDA und die NAK hierfür leisten.