Die Haut vergisst nichts

(21.07.2016)

Wer im Sommer im Freien arbeitet, ist dabei in erheblichem Maße der Sonne ausgesetzt. Das kann nicht nur Sonnenbrand bedeuten. Über Jahre hinweg erhöhen die Hautschäden, die das ultraviolette Sonnenlicht erzeugt, auch das Risiko, an Hautkrebs zu erkranken. Eine Studie des Instituts für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) hat nun untersucht, wie stark Beschäftigte in den einzelnen Branchen betroffen sind. Über die Ergebnisse und mögliche Schutzmaßnahmen spricht IFA-Experte Dr. Marc Wittlich in unserem Interview.

Weitere Informationen:

Pressesprecher

Stefan Boltz
Tel.: 030 288763768

Informiert bleiben

Sie wollen regelmäßig Pressemitteilungen der DGUV erhalten? 
Dann können Sie sie