DGUV Newsletter April

AKTUELLES

Bild

Die Zahl der tödlichen Arbeitsunfälle ist im vergangenen Jahr weiter zurückgegangen. Das geht aus einer vorläufigen Statistik zum Unfallgeschehen am Arbeitsplatz hervor, die die DGUV veröffentlicht hat. Danach sind tödliche Unfälle bei der Arbeit und auf dem Weg dorthin selten wie nie zuvor.
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

Großbritannien und Nordirland haben den Austritt aus der Europäischen Union beschlossen. Welche Änderungen sich daraus ergeben, hängt von Verhandlungen zu einem Austrittsabkommen ab. Bis zum Ende der zweijährigen Übergangsphase gilt das europäische Sozialrecht. Darauf weist eine Information der Deutschen Rentenversicherung und der DGUV hin.
Weitere Informationen

Bild

Mit dem German Paralympic Media Award zeichnet die DGUV herausragende Berichterstattung über den Breiten-, Rehabilitations- und Leistungssport von Menschen mit Behinderung aus. Der Sonderpreis geht in diesem Jahr an Verena Bentele.
Zur Pressemitteilung der DGUV
Zum Blog-Beitrag der DGUV

Bild

Die Broschüren "Unterwegs in Deutschland" und "Fahrrad fahren in Deutschland" sind zusätzlich zum Sprachpaket Deutsch-Englisch-Arabisch jetzt auch in Deutsch-Farsi-Paschtu, Deutsch-Französisch-Tigrinisch und Deutsch-Albanisch-Kurmandschi erhältlich. Sie sind Teil der Initiative "German Road Safety" des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und sind mit Unterstützung der DGUV entstanden.
Zu den Broschüren
Zur Auszeichnung der Initiative "German Road Safety"

Bild

In der Reportagereihe "Auf Leben und Tod – das Unfallkrankenhaus Berlin" vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) werden die besonderen Aufgaben einer BG-Klinik deutlich: Die Versorgung von gesetzlich Unfallversicherten von der OP bis zur Reha. Wegen des Erfolges der ersten drei Staffeln der Doku-Reihe ist eine vierte Staffel in Vorbereitung. Viele Folgen sind in der Mediathek des rbb abrufbar – auch "Wissensinseln", die medizinisches Hintergrundwissen allgemein verständlich erläutern.
Zur multimedialen Webdokumentation des rbb
Zur Mediathek des rbb
Zu den Wissensinseln"(funktioniert nur an leistungsstarkem PC)

SICHERHEIT UND GESUNDHEIT

Bild

Um Gefährdungen durch Schicht- und Nachtarbeit zu minimieren, sollten technische, organisatorische und personenbezogene Maßnahmen ineinander greifen. Der Schwerpunkt liegt hier auf der organisatorischen Ebene, insbesondere bei der Schichtplanung, wie ein Beitrag des DGUV Blogs berichtet.
Zum Blog-Beitrag der DGUV

Bild

Die neuen Internetseiten des Instituts für Arbeitsschutz der DGUV (IFA) informieren über Aktivitäten des IFA in den Forschungsbereichen elektromagnetische Felder und optische Strahlung, inklusive detaillierter Hinweise zum Thema Messung und Beurteilung der Belastung durch UV-Strahlung bei Arbeiten im Freien.
Zur Website

Sicherheitsfunktionen in pneumatischer Antriebstechnik schützen vor unerwarteten Maschinenbewegungen. Wie sich solche Funktionen realisieren lassen, beschreibt das IFA in einem Artikel der Fachzeitschrift "O+P Fluidtechnik".
Zum Download (Seiten 25 bis 27)

Bild

Unter "www.stopp-manipulation.org" haben Unfallversicherungsträger, unter Federführung des IFA, gemeinsam mit ausländischen Partnern Tipps gegen Manipulation an Maschinen zusammengetragen. Jetzt wurde das vierte Modul "Konstruktionsbeispiele" veröffentlicht. Angesprochen sind alle, die Einfluss darauf haben, wie Maschinen gestaltet und benutzt werden.
Zu dem Lehrmodul "Konstruktionsbeispiele"
Weitere Informationen der DGUV (PDF, 327 kB)

Bild

Die BG Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) hat die Ursachen der tödlichen Arbeitsunfälle von 2004 bis 2015 analysiert und präventive Maßnahmen abgeleitet. Das Ergebnis: Jeweils "12 Lebensretter-Tipps" für Führungskräfte und für Beschäftigte, deren Befolgung Leben retten können.
Zu "12 Lebensrettern für Führungskräfte und für Beschäftigte"

Bild

Diskutieren, sich vernetzen und Tipps zur konkreten Umsetzung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) im Betrieb einholen: Das ermöglicht die BG Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) allen Interessierten in dem Internet-Forum "Betriebliches Gesundheitsmanagement im Unternehmen voranbringen".
Weitere Informationen der BGN

Bild

Über den hygienisch einwandfreien Betrieb von Luftbefeuchtungsanlagen informiert die BG Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) in einem neuen Portal.
Weitere Informationen der BG ETEM

BILDUNG UND ERZIEHUNG

Bild

78 Prozent aller Beschäftigten im Alter von 16 bis 25 Jahren fühlen sich auf der Arbeit regelmäßig durch Lärm gestört. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage für das Präventionsprogramm "Jugend will sich-er-leben" im Auftrag der Landesverbände der DGUV. Am 26. April 2017 ist "Tag gegen Lärm".
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

Welche baulichen und organisatorischen Maßnahmen vor allem Kleinkinder vor Sonne und Hitze schützen und was dabei zu beachten ist, verdeutlicht ein Artikel der Zeitschrift "DGUV faktor arbeitsschutz" am Beispiel der MusterKita "Kinderplanet" in Neuwied.
Zum Artikel

Bild

Immer häufiger bieten Sportlehrerinnen und Sportlehrer in ihrem Unterricht Bewegungsmöglichkeiten aus dem Abenteuer und Erlebnissport an. Eine aktualisierte Broschüre der DGUV unterstützt sie mit Hinweisen auf Gefahren bei der alternativen Nutzung von Sportgeräten.
Zum Download der Broschüre

Bild

Wie Inklusion bei den "Feuerwehr-Bambinis" gelingen kann, berichtet ein Artikel des Onlineportals "inform" der Unfallkasse Hessen. Es geht um einen gehörlosen kleinen Jungen, der seit einem Jahr mit Begeisterung Mitglied der Bambini-Feuerwehr ist. Andere Sportvereine hatten seine Mitgliedschaft aufgrund seiner Gehörlosigkeit abgelehnt.
Zum Artikel im Onlineportal "Inform"

Bild

Die Zeckenschutz-App der Unfallkasse Hessen beinhaltet detaillierte Informationen, rechtliche Hinweise und speziell für Kindertageseinrichtungen hilfreiche Tipps zum konkreten Vorgehen nach einem Zeckenstich.
Weitere Infos der Unfallkasse Hessen

RATGEBER

Bild

Tipps, was nach einem Verkehrsunfall zu tun ist, gibt die BG Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) in ihrer Zeitschrift "impuls". Thematisiert werden auch Möglichkeiten, die das Smartphone bietet wie zum Beispiel diverse Apps und andere Dienste, die eine sichere Lokalisierung des Verunfallten bieten.
Weitere Infos

MEDIEN

Bild

Unterweisungen sind ein bewährtes Instrument der betrieblichen Prävention. Oft stellt sich dabei die Frage, welche Formen erfolgversprechend und effektiv sind. Der IAG Report 1/2017 betrachtet Erfolgsfaktoren und gibt Empfehlungen für die Praxis.
Zum Download

Das Regelwerk für krebserzeugende, keimzellmutagene und reproduktionstoxische Stoffe, die Beurteilung der inhalativen Exposition und die Gefährdungsbeurteilung mithilfe des GESTIS-Stoffmanager/Stoffenmanager sind einige Themen der neuen Lieferung zur IFA-Arbeitsmappe "Messung von Gefahrstoffen".
Zur IFA-Arbeitsmappe

Bild

Arbeitsplätze sollten so gestaltet sein, dass möglichst alle Menschen – ob mit oder ohne Behinderung – dort arbeiten können. Der Kurz-Check "Barrierefreie Gestaltung von Arbeitsplätzen" der VBG liefert die Grundlage für eine erste Selbsteinschätzung von Gebäuden und Einrichtungen.
Zum Download der Broschüre

  • DGUV Information 203-086 "Chlorung von Trinkwasser" (neu)
    Zum Download
  • DGUV Information 204-030 "Betriebliche Ersthelferinnen und Ersthelfer im öffentlichen Dienst"
    Zum Download
  • DGUV Information 202-052 "Alternative Nutzung von Sportgeräten"
    Zum Download

TERMINE

12.-13.05.2017, Nürnberg
Unfallmedizinische Tagung 2017
Zur Veranstaltung

09.-10.06.2017, Dresden
8. Dresdner Kita-Symposium: Fließende Grenzen in stürmischen Zeiten
Zur Veranstaltung

15.-16.06.2017, Berlin
Unfallmedizinische Tagung 2017
Zur Veranstaltung

Weitere Termine zeigt die Veranstaltungsübersicht der DGUV