DGUV-Newsletter Mai

AKTUELLES

Bild

  • Noch 18 Tage bis zum "Tag ohne Grenzen"

    Der "Tag ohne Grenzen" am 5. und 6. Juni auf dem Hamburger Rathausmarkt ist der große Aktionstag des deutschen Reha- und Behindertensports. Das Ziel: Berührungsängste zwischen Menschen mit und ohne Behinderung abzubauen und damit – die Barrieren in den Köpfen. Initiatoren sind die DGUV, der Klinikverbund der gesetzlichen Unfallversicherung und die Unfallkassen und Berufsgenossenschaften. Organisiert wird der Aktionstag vom Deutschen Rollstuhl-Sportverband.
    Weitere Informationen zur Veranstaltung
  • Social Media zum "Tag ohne Grenzen"

    "Im Skatepark bin ich #ohne Grenzen", sagt Deutschlands bester Wheelchair-Skater, David Lebuser. Wo und wann sind Sie "ohne Grenzen": Im Verein, beim Musik machen oder vielleicht im Stadion? Posten Sie Ihre Antwort per Video, Foto oder per E-Mail an .
    Zur Facebook-Seite
    Zu den Twitter-Nachrichten
    Zu den Instagram-Fotos
  • Verena Bentele zum Tag ohne Grenzen

    Verena Bentele ist Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen. In dieser Funktion nimmt sie Einfluss auf politische Entscheidungen und begleitet aktiv die Gesetzgebung. In einem Interview zum Thema Inklusion spricht sie über ihr Ziel, auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft ein gutes Stück weiterzukommen.
    Zum Interview
  • Sport und Inklusion

    "Sport ist für mich ein ideales Medium, um Menschen zusammen zu bringen", sagt Manuela Schmermund, paralympische Sportschützin, in einem Interview zum Thema Sport und Inklusion.
    Zum Interview

Bild

Ziel des Trade in Services Agreement (TiSA) ist die weitreichende Liberalisierung des Handels mit Dienstleistungen. Ob auch Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung von TiSA betroffen sein werden, berichtet die aktuelle Ausgabe von "DGUV Kompakt". Vor dem Hintergrund, dass die Europäische Kommission beabsichtigt, die EU-Arbeitszeitrichtlinie zu überarbeiten, erläutert der Leiter des Instituts für Arbeit und Gesundheit der DGUV (IAG), Prof. Dr. Dirk Windemuth, außerdem in einem Interview, wie sich die Arbeitszeit auf die Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz auswirkt.
Zum Download der April-Ausgabe von "DGUV Kompakt"

Bild

Berufsgenossenschaften und Unfallkassen begrüßen grundsätzlich die Absicht der Bundesregierung, die Gesundheit die Bevölkerung mit Hilfe eines Gesetzes zur Stärkung der Gesundheitsförderung und der Prävention – dem Präventionsgesetz zu verbessern. In ihrer aktuellen Stellungnahme üben sie jedoch auch an verschiedenen Punkten Kritik am Gesetzentwurf. Das Gesetz wird voraussichtlich noch in diesem Jahr in Kraft treten.
Zur Stellungnahme der DGUV

Bild

Menschen, die nach einem schweren Arbeits- oder Schulunfall wieder zurück ins "normale Leben" gefunden haben, stehen im Mittelpunkt der Fotoausstellung "Zurück im Leben", die Ministerpräsidentin Malu Dreyer vor kurzem eröffnet hat. Auf Initiative der Unfallkasse Rheinland-Pfalz porträtierte der Fotograf Michael Hagedorn Versicherte der Unfallkasse während und nach der Rehabilitationsphase im Alltag.
Zur Meldung der Unfallkasse Rheinland-Pfalz

Bild

Seit einem schweren Motorradunfall auf dem Weg zur Arbeit ist Olaf Schepp ab dem vierten Brustwirbel querschnittsgelähmt und auf einen Rollstuhl angewiesen. Als erstem Versicherten in Deutschland hat ihm die BG Holz und Metall (BGHM) ein Exoskelett finanziert, mit dessen Hilfe er aufrecht laufen kann.
Zum Artikel in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Bild

  • Informationsflut: Auf Signale des Rückens achten

    Insbesondere Selbstständige können sich der täglich wachsenden Informationsflut selten entziehen und drohen somit eines Tages ernsthaft zu erkranken. Auch wiederkehrende Rückenschmerzen können auf Stress hindeuten. Darauf macht die Präventionskampagne "Denk an mich. Dein Rücken" aufmerksam.
    Zur Pressemitteilung der Kampagne
  • Herbert spielt Billard

    Kati schleppt Herbert zum Billardspielen in eine finstere Gegend. Sein neues Video zeigt, was dahinter steckt.
    Zum Facebook-Auftritt

SICHERHEIT UND GESUNDHEIT

Bild

Ob ein Hörgerät gleichzeitig auch als Gehörschutz funktioniert, lässt sich jetzt zuverlässig prüfen. Das Institut für Arbeitsschutz der DGUV (IFA) hat dafür ein spezielles Prüfverfahren entwickelt.
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

Bei der Prävention arbeitsbezogener Rückenbeschwerden geht es immer häufiger auch um zu geringe körperliche Belastungen, zum Beispiel durch langes, bewegungsarmes Arbeiten im Sitzen. Geeignete Präventionsmaßnahmen beschreibt ein Artikel des Instituts für Arbeitsschutz der DGUV (IFA), der in der Zeitschrift "INFA" (Informationen für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz) erschienen ist.
Zum Artikel (PDF, 3,4) (Seiten 16 und 17)

Bild

Immer wieder haben Kliniken mit multiresistenten Erregern (MRE) zu kämpfen. Wie die Erreger übertragen werden und welche Präventionsmaßnahmen sinnvoll sind, erklärt Dr. Christian Brandt, Leiter der Krankenhaushygiene am Universitätsklinikum Frankfurt, im Gespräch mit "DGUV faktor arbeitsschutz".
Zum Artikel

Bild

Die Kennzeichnung von Chemikalien liefert wichtige Basisinformationen, um die Gefahren beim Umgang abschätzen und die richtigen Schutzmaßnahmen festlegen zu können. Ein neues Video der Internationalen Vereinigung für soziale Sicherheit (IVSS), Sektion Chemie, soll die Beschäftigten speziell in kleineren und mittleren Unternehmen, die mit Gefahrstoffen umgehen, mit der neuen Gefahrenkommunikation vertraut machen.
Zum Video

Bild

Das regelmäßige Unterweisen der Beschäftigten ist ein wichtiger Baustein im betrieblichen Arbeitsschutz. Die BG für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) zeigt auf ihrem Lernportal, wie Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber dabei am besten vorgehen. Das Angebot lässt sich in allen Branchen und Unternehmensbereichen nutzen.
Zum BGW-Lernportal

Bild

Wenn Führungskräfte die Fragen des "Stress-Check", des "Burnout-Test" und des "Selbsttest Führung" beantworten, zeigt die Auswertung, ob sie selbst unter Stress stehen, Burnout gefährdet sind und ob sie gesunde Führung in ihrem Unternehmen erfolgreich umsetzen. Die Tests wurden von der VBG im Rahmen des Projekts CConsult erarbeitet.
Zu den Stress-Checks der VBG (Rubrik: Selbsttest)

BILDUNG UND ERZIEHUNG

Bild

Die Unfallkasse Freie Hansestadt Bremen stattet alle weiterführenden Schulen in Bremen und Bremerhaven mit dem Dokumentarfilm "GOLD - Du kannst mehr als Du denkst" aus. Er erzählt vom Leben und der Motivation dreier außergewöhnlicher paralympischer Sportler und begleitet sie auf ihrem spannenden Weg zu den Paralympischen Spielen 2012 in London. Die DGUV hatte vor sechs Jahren die Produktion von "Gold" initiiert.
Zur Meldung der Unfallkasse Freie Hansestadt Bremen
Zum Blog-Beitrag der DGUV

Bild

Das Institut für Arbeitsschutz der DGUV (IFA) hat mit mehreren Projektpartnern die Belastungssituation des pädagogischen Personals in Kitas untersucht. In der Folge wurden Maßnahmen entwickelt, die wirksam helfen, Beschwerden und Erkrankungen vorzubeugen. Die Ergebnisse des sogenannten ErgoKita-Projekts fasst der "IFA Report 2/2015" zusammen.
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

  • Cybermobbing

    Mobbing im Internet ist weit verbreitet. Besonders demütigend für die Betroffenen ist die Dokumentation von Gewalttaten mit Handykameras und das anschließende Versenden oder Verbreiten der Bilder im Internet, das sogenannte Happy Slapping. Diese Unterrichtsmaterialien zeigen, was Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte und die Schule als Ganzes tun können, um sich vor Cybermobbing zu schützen.
    Zur Unterrichtseinheit für die Sekundarstufe I
  • Ziehen und Schieben

    Das Transportieren von Lasten kostet Kraft und stellt das gesamte Muskel-Skelett-System auf eine harte Probe. Ziel dieser Unterrichtseinheit ist es, gerade junge Leute am Anfang ihrer Berufslaufbahn zu motivieren, beim Lastentransport auf ihre Rückengesundheit zu achten.
    Zur Unterrichtseinheit für berufsbildende Schulen

RATGEBER

Bild

Zum professionellen Schutz bei der Verarbeitung von Epoxidharzen rät die BG BAU. Sowohl die Harze als auch die Härter in Epoxidharzen können allergische Hauterkrankungen auslösen. Neben Beschäftigten am Bau können auch Heimwerker durch den Kontakt mit Klebstoff für Fliesen damit in Berührung kommen.
Zur Meldung der BG BAU

MEDIEN

Bild

Ultrafeine Partikel, Hand-Arm-Vibrationen an Motorkettensägen und das IFA-Internetportal Kühlschmierstoffe sind einige der Themen, um die die Informationsblätter "Aus der Arbeit von IFA und IAG" jetzt ergänzt wurden. Die DGUV-Institute berichten hier auf zwei Seiten über aktuelle Aktivitäten.
Zum Download der Informationsblätter

Bild

Ein Themenschwerpunkt des aktuellen IPA-Journals sind Allergene und deren Bestimmung am Arbeitsplatz. Weitere Artikel beschäftigen sich unter anderem mit neuen Referenzwerten für die Lungenfunktion sowie der Bedeutung der Pneumologie in der Arbeitsmedizin.
Zum IPA-Journal 01/2015

Bild

Das 5. Fachgespräch Ergonomie richtete sich an die Ergonomie- und Präventionsfachleute der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen. Themenschwerpunkte waren "Präventive Ansätze zur Vermeidung arbeitsbezogener Muskel-Skelett-Erkrankungen", "Gefährdungsbeurteilungen bei physischen Belastungen", "Demografie und Präventionsansätze" und weitere aktuelle Themen der Ergonomie. In diesem DGUV Report sind die Vorträge der Veranstaltung zusammengestellt.
Zum Download der Broschüre

Bild

Handlungshilfen für eine gute Versorgungsqualität für Menschen mit Demenz bietet eine neue Broschüre der Initiative Neue Qualität der Arbeit. Angesprochen sind sowohl pflegende Angehöriger als auch professionell Pflegende.
Zum Download und zur Bestellung der Broschüre

TERMINE

21.-22.05.2015, Leinfelden-Echterdingen
1. ASU-Präventionskongress 2015
Zur Veranstaltung

05.-06.06.2015, Hamburg
Tag ohne Grenzen
Zur Veranstaltung

12.-13.06.2015, Dresden
7. Dresdner Kita-Symposium: Gemeinsam stark – Kooperation und Kommunikation in stürmischen Zeiten
Zur Veranstaltung

18.-19.06.2015, Berlin
Unfallmedizinische Tagung 2015
Zur Veranstaltung

29.06.2015, Dresden
Fachtagung "Berufliche Teilhabe durch Mobilitätskompetenz"
Zur Veranstaltung

Weitere Termine zeigt die Veranstaltungsübersicht der DGUV