DGUV-Newsletter Juni

AKTUELLES

Bild

  • Spitzensport ohne Grenzen

    Es war ein beeindruckendes und bewegendes Ereignis: der "Tag ohne Grenzen" am 5. und 6. Juni auf dem Rathausmarkt in Hamburg. Sportarten wie Rollstuhlbasketball oder -Rugby, Mitmachangebote und Infostände machten Menschen mit und ohne Behinderung auf die Themen Rehabilitation und Inklusion aufmerksam.
    Informationen, Impressionen und Videos zur Veranstaltung
  • DGUV Blog: Tausend grenzenlose Bilder

    Im DGUV-Blog "Aus erster Hand" gibt eine Jugendreporterin der "Paralympics Zeitung" ihren persönlichen Rückblick auf den "Tag ohne Grenzen".
    Zum Blog-Beitrag der DGUV

Bild

  • Bruhn neue Vizepräsidentin

    Kirsten Bruhn, dreimalige Paralympics-Siegerin und Botschafterin für Rehabilitation und Sport am Unfallkrankenhaus Berlin, ist vom Behinderten-Sportverband Berlin zur neuen Vizepräsidentin Sport gewählt worden.
    Zur Pressemeldung des DBS
  • Neue Kuratoriumsvorsitzende: Kirsten Bruhn

    Nach der Beendigung ihrer aktiven Schwimmkarriere im vergangenen Jahr ist Kirsten Bruhn zur Vorsitzenden des Kuratoriums des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) gewählt worden.
    Zur Pressemeldung des DBS

Bild

Berufsgenossenschaften und Unfallkassen begrüßen den Beschluss der G7, einen Fonds für mehr Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit weltweit zu schaffen. An der Entwicklung des Vision Zero Fund hat sich die gesetzliche Unfallversicherung mit konkreten Vorschlägen und Ideen beteiligt.
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

Die bislang rechtlich unabhängigen 13 berufsgenossenschaftlichen Akut- und Rehakliniken haben sich am 11. Juni 2015 zur neuen Holding "BG Kliniken - Klinikverbund der gesetzlichen Unfallversicherung gGmbH" zusammengeschlossen. Damit soll bis 2016 eines der größten Gesundheitsunternehmen im Bundesgebiet entstehen.
Zur Pressemitteilung des KUV

Bild

  • Umfrage: Viele lässt der Job auch im Urlaub nicht los

    Rund ein Sechstel der Beschäftigten nimmt zumindest gelegentlich Urlaub, um berufliche Aufgaben in Ruhe zu erledigen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Präventionskampagne "Denk an mich. Dein Rücken".
    Zur Pressemitteilung der Kampagne
  • Feedback-System für Rückenbelastungen kann ausgeliehen werden

    Das CUELA-Feedback-System misst die Rumpfvorneigung und weist den Träger auf ungünstige Körperhaltungen hin. Es kann zum Überprüfen der Wahrnehmung der eigenen Körperhaltung oder zum Einüben bestimmter beruflicher Tätigkeiten genutzt werden.
    Weitere Informationen
  • Herbert beim Judo

    Der Facebook-Auftritt "Deutschland bewegt Herbert" zur Präventionskampagne "Denk an mich. Dein Rücken" hat mittlerweile über 33.000 Fans. Der Auftritt richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene und möchte zu mehr Bewegung animieren. Warum Judo für Herbert nicht so einfach ist, wie er es sich vorgestellt hat, zeigt ein Video.
    Zum Facebook-Auftritt und zum aktuellen Gewinnspiel

Bild

Über den Stellenwert von Verkehrssicherheitsarbeit in der Prävention, die Vision Zero und besondere Risiken im Straßenverkehr sprachen die beiden Vorstandsvorsitzenden der DGUV Dr. Rainhardt Freiherr von Leoprechting und Manfred Wirsch mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat.
Zum Interview

Bild

  • Darth Vader wirbt für den Fahrradhelm

    Die neue Plakatserie der Kampagne "Runter vom Gas" wirbt mit "Darth Vader“, der bekannten Filmfigur aus Star Wars, für das Helmtragen beim Fahrradfahren.
    Zur Meldung des DVR
  • Bleib fair....auf Autobahn und Landstraße!

    Mit ihrer diesjährigen Schwerpunktaktion "Bleib fair ... auf Autobahn und Landstraße!" werben Unfallkassen, Berufsgenossenschaften und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat für Rücksichtnahme im Straßenverkehr.
    Zur Aktion und zum Gewinnspiel

SICHERHEIT UND GESUNDHEIT

Bild

In Deutschland gilt seit 1993 ein umfassendes Asbestverwendungsverbot. Dennoch treten aufgrund der langen Latenzzeit noch immer Erkrankungsfälle auf. Darüber hinaus steigt die globale Produktion von Asbest weiterhin an. Der politische Newsletter "DGUV Kompakt" widmet sich in einer Sonderausgabe dem Thema Asbest, unter anderem mit einem Interview mit den Vorstandsvorsitzenden der DGUV Manfred Wirsch und Dr. Rainhardt Freiherr von Leoprechting.
Zum Newsletter DGUV Kompakt (deutsch/englisch)

Bild

Aktuelle Forschungen zu technischen Schutzmaßnahmen gegen Formaldehydbelastungen in der medizinischen Ausbildung beschreibt das Institut für Arbeitsschutz der DGUV (IFA) in der Zeitschrift Gefahrstoffe – Reinhaltung der Luft. Der Artikel kann über kostenlos bestellt werden.
Zum Download des Artikels (PDF, 1,9 MB)

Bild

Mit der vom IFA entwickelten Software SISTEMA lässt sich die Sicherheit von Steuerungen an Maschinen bewerten. Der neu erschienene Teil 6 des so genannten SISTEMA-Kochbuchs beschreibt die wesentlichen Punkte, die bei der Definition von Sicherheitsfunktionen in der Praxis zu beachten sind und illustriert diese anhand eines fortlaufenden Beispiels.
Zu den SISTEMA-Kochbüchern

Zwischen 2013 und 2015 wurde die Technische Regel für Gefahrstoffe (TRGS) 517 dreimal aktualisiert. Die wesentlichen Änderungen und Anpassungen an das Risikokonzept des Ausschusses für Gefahrstoffe haben das IFA und die BG Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) in der Zeitschrift "Gefahrstoffe – Reinhaltung der Luft" gemeinsam beschrieben. Der Beitrag kann über kostenlos bestellt werden.
Zum Download (PDF, 143 kB)

Bild

Am 01.06.2015 ist die die novellierte Betriebssicherheitsverordnung in Kraft getreten. Mit ihr ergeben sich neue Bestimmungen für die Beurteilung von Gefährdungen, die Überwachung von Anlagen sowie für die Anwendung der Arbeitsschutzregeln. Die wesentlichen Änderungen hat die BG Handel und Warenlogistik (BGHW) zusammengefasst.
Weitere Informationen der BGHW

Bild

Auf dem Portal "Handlungshilfen und Empfehlungen für den betrieblichen Arbeitsschutz" der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) können sich betriebliche Arbeitsschützer auf einen Blick über die praktischen Angebote der GDA für einen besseren Arbeitsschutz informieren.
Zum Portal

Bild

Die BG Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) hat in Leipzig den neuen Trainings-Turm Absturzprävention eröffnet. An dem 23 Meter hohen Turm können Höhenretter aus ganz Deutschland ganzjährig und witterungsunabhängig für den Ernstfall üben.
Zur Meldung der BG RCI

BILDUNG UND ERZIEHUNG

Bild

Feierstunde im Berliner Bundesrat für die besten Schülerzeitungen Deutschlands: DGUV-Vorstandsvorsitzender Dr. Rainhardt Freiherr von Leoprechting überreichte den Sonderpreis der DGUV an die "Cursiv"-Redaktion vom Hildegardis-Gymnasium in Kempten.
Weitere Informationen

Bild

Sophie Weiler, Timo Morath und Michael Böhler von den Gewerblichen Schulen in Waldshut-Tiengen haben mit ihrem Projekt "E-Buggy" beim Bundeswettbewerb "Jugend forscht" in der Kategorie "Arbeitswelt" den dritten Platz im Fachgebiet Arbeitswelt belegt. Zudem hat das junge Forscherteam den mit 1.000 Euro dotierten Sonderpreis für "Gute Prävention und Rehabilitation" der DGUV gewonnen.
Zur Pressemitteilung von Jugend forscht

Bild

Auch wenn Haustier und Kind offensichtlich gut miteinander vertraut sind, kann es immer auch zu gefährlichen Situationen kommen. Mit dem diesjährigen Kindersicherheitstag möchte die Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder (BAG) über den richtigen Umgang mit Tieren und die Vermeidung von Verletzungsrisiken informieren.
Zum Informationsmaterial für Eltern, Erzieherinnen und Erzieher

RATGEBER

Bild

Immer wieder kommt es im Sommer bei Arbeiten im Freien zu Hitzeerkrankungen. Um diese zu vermeiden hat die BG BAU in einem neuen Flyer und auf einer Internetseite nützliche Tipps zusammengestellt.
Zu den Tipps und zum Flyer

Wenn pflegebedürftige Menschen aggressiv werden, sind pflegende Angehörige oft hilflos. Wie sie gefährliche Situationen vermeiden und sich durch offene Gespräche mit Beratungsstellen stärken können, berichtet der Artikel "Tabuthema Gewalt – wenn Pflegende zu Opfern werden" der aktuellen Ausgabe des Pflege-Infobriefs "Zu Hause pflegen - gesund bleiben!". Herausgeber sind die Unfallkassen Berlin, Nordrhein-Westfalen und Bayern sowie die Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH).
Zum Download des Info-Briefes

MEDIEN

Bild

Es gibt viele Möglichkeiten, Inklusion von Menschen mit Behinderungen in allen Lebensbereichen zu erreichen: Das zeigt eine neue Broschüre der DGUV mit guten Beispielen aus der Praxis der gesetzlichen Unfallversicherung.
Zum Download und zur Bestellung der Broschüre

Bild

Die Prioritäten des Aktionsplans 2.0 der gesetzlichen Unfallversicherung zur Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen 2015-2017 beschreibt eine neue Broschüre der DGUV.
Zum Download und zur Bestellung der Broschüre

Bild

Ein leichtsinniger Umgang mit Elektrizität kann zu schweren oder sogar tödlichen Unfällen führen. Im Film "Napo in … Vorsicht Elektrizität!" wird auf einige Risiken hingewiesen, die im Hinblick auf Elektrizität in unserem Arbeitsalltag auftreten können.
Zum Film

Bild

Der Jahresbericht des Instituts für Arbeitsschutz der DGUV (IFA) informiert über aktuelle Arbeitsergebnisse und Aktivitäten. Zu den thematischen Schwerpunkten im Jahr 2014 zählten beispielsweise die Risikobeobachtungsstelle für die Unfallversicherungsträger und die zahlreichen Beiträge des Instituts zum XX. Weltkongress für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Der Bericht kann über kostenlos bestellt werden.
Zum Download des Berichts

Bild

Der DGUV Grundsatz G 46 zur arbeitsmedizinischen Vorsorge gilt für Belastungen des Muskel- und Skelettsystems einschließlich Vibrationen. Das IFA hat untersucht, wie wirksam und praktikabel der Grundsatz nach den Kriterien der evidenzbasierten Medizin tatsächlich ist und wie Verbesserungen möglich sind. Die Ergebnisse sind in einem IFA Report dargestellt.
Zum Report

Bild

Geräte zur Probenahme von Stoffen, die gleichzeitig partikel- und dampfförmig vorliegen, die Dichte alveolengängiger Stäube und die Gefährdungsbeurteilung bei chemischen Einwirkungen sind einige Themen der neuen Lieferung zur IFA-Arbeitsmappe "Messung von Gefahrstoffen".
Zur IFA-Arbeitsmappe

TERMINE

29.06.2015, Dresden
Fachtagung "Berufliche Teilhabe durch Mobilitätskompetenz"
Zur Veranstaltung

07.-09.09.2015, Hamburg
BGW forum 2015 - Gesundheitsschutz und Altenpflege
Zur Veranstaltung

22.-23.09.2015, Dresden
Die Zukunft der Arbeit 2015
Zur Veranstaltung

Weitere Termine zeigt die Veranstaltungsübersicht der DGUV