DGUV-Newsletter Juli

AKTUELLES

Bild

Auf der Auftaktveranstaltung für den Aktionsplan 2.0 der gesetzlichen Unfallversicherung zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) betonte Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles die gute Partnerschaft der DGUV mit ihrem Ministerium, wenn es um die Inklusion und Partizipation von Menschen mit Behinderungen geht.
Zum Blog-Beitrag

Bild

Beim Schutz ihrer Beschäftigten vor ultravioletter Sonnenstrahlung sollten Arbeitgeber zunächst auf technische und organisatorische Maßnahmen zurückgreifen. Erst wenn deren Potenzial ausgeschöpft ist, kommen persönliche Schutzmaßnahmen in Betracht.
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

Das "Nanorama Textil" ist das vierte Modul aus der Reihe der "Nanoramen" der DGUV zum sicheren Arbeiten mit Nanomaterialien. Federführend bei der Erstellung des "Nanorama Textil" waren die BG Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) und die Innovationsgesellschaft, St. Gallen. Das "Nanorama Textil" bietet Einblick in sechs verschiedene Arbeitsumgebungen einer Textilfabrik.
Zum "Nanorama Textil"

Bild

Wie können Arbeits- und Bildungswelt möglichst barrierefrei für Menschen mit Behinderungen gestaltet werden? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Symposiums "Barrierefreie Arbeitsgestaltung – Eine Bildungs- und Arbeitswelt für alle", das am 27. Oktober 2015 in der DGUV Akademie Dresden stattfindet. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Informationen und Anmeldung zum Symposium

Bild

Vom 27. bis 30. Oktober 2015 findet der 34. Kongress der A+A "Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit" statt. Kongressveranstalter ist die Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (Basi). In einem Statement gibt der Geschäftsführer Bruno Zwingmann Einblicke in die Schwerpunktthemen wie zum Beispiel Präventionskultur und Präventionsgesetz, Industrie 4.0, Psyche sowie Ergonomie.
Zum Statement
Zur Kongressübersicht der Basi

Bild

Vom 17. bis 19. September 2015 findet in Aschaffenburg das Finale der Deutschen Meisterschaft der Gabelstaplerfahrer statt. Die Kampagne " Denk an mich. Dein Rücken" unterstützt diesen Wettbewerb, um auf die Rückenbelastungen und Präventionsmöglichkeiten beim Staplerfahren hinzuweisen.
Weitere Informationen

Bild

"Sicher fahren - für unsere Liebsten", lautet die Botschaft der neuen Autobahnplakate, vorgestellt vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat. Mit den Appellen "Abstand halten für ihn", "Nicht drängeln für sie" und "Anschnallen für sie" soll verdeutlicht werden, wie wichtig aufmerksames, rücksichtsvolles und sicheres Fahren ist.
Zur Meldung des DVR

SICHERHEIT UND GESUNDHEIT

Bild

Für das Herbstsemester des berufsbegleitenden Masterstudiengangs "Manager für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit" sind noch Studienplätze frei. Der viersemestrige Kurs beginnt am 7. Oktober 2015. Studieninteressierte können sich am Institut für Arbeit und Gesundheit der DGUV (IAG) beraten lassen und schon vorab Lehrveranstaltungen mit Gasthörerstatus besuchen.
Informationen zum Studium und zur Bewerbung

Bild

Das Institut für Arbeitsschutz der DGUV (IFA) hat die Gefahrstoffemissionen von Tintenstrahldruckern verschiedener Hersteller untersucht. Alle untersuchten Drucker erfüllen die Anforderungen für die Vergabe des "Blauen Engels". Die Ergebnisse beschreibt ein Artikel in der Zeitschrift "Gefahrstoffe – Reinhaltung der Luft". Er kann über kostenlos bestellt werden.
Zum Download des Artikels (PDF, 1,2 MB)

Bild

Was müssen Arbeitgeber und Arbeitsschutz-Verantwortliche über die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen wissen? Wie sind die rechtlichen Grundlagen? Wie sieht der Kreislauf einer Gefährdungsbeurteilung aus? Die Kommunale Unfallversicherung Bayern (KUVB) hat eine Wissensplattform zum Thema aufgebaut.
Weitere Informationen der KUVB

Bild

Das Arbeitsprogramm Psyche der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie hat einen Ideenwettbewerb für kleine und mittelständische Unternehmen ausgelobt. Gesucht werden kreative Praxisbeispiele, mit denen psychische Belastungen am Arbeitsplatz erfolgreich gemeistert werden können. Ausgewählte Ideen werden mit 4.000 Euro honoriert. Teilnahmeschluss ist am 30.9.2015.
Weitere Informationen

BILDUNG UND ERZIEHUNG

Bild

Die Gesundheit der Erzieherinnen, Erzieher und Kinder steht im Fokus der Kita "Kinderplanet" im Neuwieder Stadtteil Heimbach-Weis. Bei der Planung wurden modernste ergonomische Erkenntnisse berücksichtigt. Das Gemeinschaftsprojekt der Unfallkasse Rheinland-Pfalz, des Instituts für Arbeitsschutz der DGUV (IFA) und weiterer Kooperationspartner soll bundesweit als Muster-Kita dienen.
Zur Pressemeldung der UK RLP
Zum Blog-Beitrag der DGUV
Zu einem Artikel in der Zeitschrift "DGUV faktor arbeitsschutz"

Bild

  • Meine Sinne: Schmeckt`s?

    Was mir schmeckt, das esse ich gerne! Um täglich zwei Portionen Obst in der Alltagsernährung zu verankern, ist es wichtig, dass Kinder Obst als wohlschmeckendes Lebensmittel bewusst wahrnehmen. Die DGUV stellt dazu in ihrem Schulportal Unterrichtsmaterialien zur Verfügung.
    Zu den Unterrichtsmaterialien für die Primarstufe
  • Handwerkzeuge

    Mangelhafte Werkzeuge, falsche Anwendung und Leichtsinn verursachen jedes Jahr fast 80.000 meldepflichtige Arbeitsunfälle. Ziel dieser Unterrichtseinheit ist es, Auszubildende, die ganz am Anfang ihrer Berufstätigkeit stehen, für einen sicheren Umgang mit ihren Handwerkzeugen zu sensibilisieren.
    Zu den Unterrichtsmaterialien für berufsbildende Schulen

Bild

Mit der Entwicklung eines interaktiven Handschuhs, der die Rehabilitation nach einem Unfall unterstützen soll, haben jetzt drei Schüler aus Leverkusen beim 50. Landeswettbewerb von "Jugend forscht" den Sonderpreis des Landesverbandes West der DGUV gewonnen.
Weitere Informationen

RATGEBER

Bild

Vom 23. bis 25. Oktober 2015 findet in der DGUV Akademie in Dresden das Seminar "Anleitung und Unterstützung pflegender Angehöriger" statt. Im Mittelpunkt stehen praktische Hilfestellungen für die herausfordernde Pflegeaufgabe und der Blick für die eigene Gesundheit der pflegenden Angehörigen. Das Seminar wird von der ZNS – Hannelore Kohl Stiftung, der DGUV Akademie und weiteren Kooperationspartnern durchgeführt.
Weitere Informationen

MEDIEN

Bild

Geprüfte Verfahren für Arbeiten mit Asbestexposition und Logikeinheiten für Sicherheitsfunktionen sind zwei Themen der neuen Ergänzungslieferung zum IFA-Handbuch "Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz". Daneben finden sich mehrere Beiträge zu bewährten Produkten, zum Beispiel Positivlisten für Atemschutz und Gehörschutz.
Zum IFA-Handbuch

Bild

Aktuelle Grenzwerte für chemische, biologische und physikalische Einwirkungen am Arbeitsplatz liefert die Neuauflage der Grenzwerteliste des IFA. Damit erhalten Betriebe ein praktisches und umfassendes Nachschlagewerk, um arbeitsbedingte Belastungen ihrer Mitarbeiter zu beurteilen. Die Liste kann über kostenlos bestellt werden.
Zum Download und zur Bestellung der Broschüre

  • DGUV Information 213-728 "Empfehlungen Gefährdungsermittlung der Unfallversicherungsträger (EGU) nach der Gefahrstoffverordnung - Verarbeitung thermoplastischer Kunststoffe in Spritzgießmaschinen" (neu)
    Zum Download der Broschüre
  • DGUV Information 212-823 "Ärztliche Beratung zum Gehörschutz"
    Zum Download der Broschüre
  • DGUV Information 213-097 "Polyreaktionen und polymerisationsfähige Systeme"
    Zum Download der Broschüre

TERMINE

07.-09.09.2015, Hamburg
BGW forum 2015 - Gesundheitsschutz und Altenpflege
Zur Veranstaltung

17.-19.09.2015, Aschaffenburg
Stapler-Cup 2015 - die Deutsche Meisterschaft im Gabelstaplerfahren
Weitere Informationen zur Veranstaltung

21.-22.09.2015, Heidelberg
Symposium "Gefahrstoffe am Arbeitsplatz: Probenahme – Analytik – Beurteilung"
Zur Veranstaltung

21.-22.09.2015, Dresden
Herbstkonferenz 2015 der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft
Zur Veranstaltung

22.-23.09.2015, Dresden
Die Zukunft der Arbeit 2015
Zur Veranstaltung

Weitere Termine zeigt die Veranstaltungsübersicht der DGUV