DGUV-Newsletter Mai

AKTUELLES

Bild

Die neue GESTIS-Biostoffdatenbank informiert über Risiken und den richtigen Umgang mit Bakterien, Viren, Pilzen und Parasiten. Die Datenbank ist ein Kooperationsprojekt des Bundesarbeitsministeriums (BMAS), der BG Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) und der DGUV. Der Zugriff ist kostenfrei und ohne Registrierung möglich.
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

Das Vorschriften- und Regelwerk der gesetzlichen Unfallversicherung wurde neu geordnet und umbenannt. Alle Schriften wurden in DGUV Vorschriften, DGUV Regeln, DGUV Informationen und DGUV Grundsätze eingeteilt. Abkürzungen wie BGV/GUV-V, BGI/GUV-I oder GUV-SI gibt es nicht mehr. Eine Transferliste stellt die neuen Bezeichnungen den alten gegenüber.
Zur Pressemitteilung der DGUV
Zum Newsletter "Was ist neu im Vorschriften- und Regelwerk der DGUV"

Bild

Der "XX. Weltkongress für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2014: Globales Forum Prävention" findet vom 24. bis 27. August 2014 in Frankfurt am Main statt. Gastgeber ist die DGUV in Kooperation mit der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) und der Internationalen Vereinigung für Soziale Sicherheit (IVSS).

  • Programme der Symposien jetzt online

    Mit dem interaktiven Programmtool sind jetzt die Programme der Symposien online verfügbar. Interessenten und Besucher des Weltkongresses können sich hier über Themen, Referenten und die Kurzfassungen (Abstracts) der Beiträge vorab informieren.
    Zum Konferenzzeitplan
  • Begleitveranstaltungen

    Viele nationale und internationale Organisationen nutzen den Weltkongress 2014 zur Durchführung von Veranstaltungen. Eine Übersicht über alle geplanten Veranstaltungen am Rande des Weltkongresses ist online verfügbar.
    Weitere Informationen
  • Interview mit Dr. Walter Eichendorf

    In einem Interview des aktuellen IPA-Journals spricht Dr. Walter Eichendorf, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der DGUV mit Blick auf den bevorstehenden Weltkongress über internationale Aspekte der Präventionsforschung.
    Zum Download des IPA-Journals 01/2014
  • Weiterbildungspunkte für Teilnahme am Weltkongress

    Der Verband Deutscher Sicherheitsingenieure (VDSI) erkennt den Weltkongress als Weiterbildungsveranstaltung an: Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Sicherheitsingenieure erhalten vier VDSI-Arbeitsschutz- und vier Gesundheitsmanagement-Weiterbildungspunkte für ihre Teilnahme.
    Weitere Informationen

Bild

  • Aktion "Deutschland bewegt Herbert"

    Der Facebook-Auftritt zur Präventionskampagne „Deutschland bewegt Herbert“ soll Jugendliche und junge Erwachsene zu mehr Bewegung animieren. Die Follower können Sportarten vorschlagen, die Herbert ausprobieren soll.
    Zum Facebook-Auftritt
  • Schrittzähler-App der BG Verkehr

    Viele Menschen sitzen zahlreiche Stunden am Tag. Dies kann zu einer Belastung des Rückens führen. Fachleute raten deshalb zu mehr Bewegung: 10.000 Schritte sollten es täglich sein. Damit das Zählen leichter fällt, hat die BG Verkehr eine Schrittzähler-App entwickelt.
    Informationen zur Schrittzähler-App
  • Informationen für den gesunden Rücken: BG RCI-Rückenapp

    Die kostenlose Rückenapp der BG Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) informiert über berufliche Gefährdungs- und Belastungsfaktoren für den Rücken. Darüber hinaus zeigt die App individuelle Schutzmaßnahmen und erklärt "Gute Beispiele aus der Praxis“ mit Hinweisen zur rückenfreundlichen Arbeitsplatzgestaltung.
    Weitere Informationen der BG RCI
  • Aufkleber für die Feuerwehr: Richtiges Heben und Tragen

    Aufkleber der Feuerwehr-Unfallkassen HFUK Nord und FUK Mitte weisen Feuerwehrangehörige darauf hin, dass sie zum Heben und Tragen schwerer Rettungsgeräte immer so viele Personen benötigen wie Griffe am Gerät vorhanden sind.
    Weitere Informationen

Bild

Das Nano-Portal "Sicheres Arbeiten mit Nanomaterialien" der DGUV erhielt beim IT-Innovationspreis der Initiative Mittelstand den "Best of 2014"-Award in der Kategorie "E-Learning". Mit dieser Auszeichnung gehört es zur Spitzengruppe aus über 5.000 Bewerbungen. Das Portal wurde im Rahmen eines von der DGUV unterstützten Projekts von der Innovationsgesellschaft, St. Gallen entwickelt.
Zum Nano-Portal

Bild

Die Deutsche Sporthochschule Köln hat die Stiftungsprofessur "Paralympischer Sport" eingerichtet. Der Lehrstuhl wird mit dem Sportwissenschaftler Dr. Thomas Abel (45) besetzt. Er verfügt über jahrelange Erfahrung im Behindertensport sowie über wichtige Kontakte im paralympischen Sport. Gestiftet wurde die Professur von der DGUV.
Zur Meldung der Sporthochschule Köln

Bild

  • Auf das Gehör achten - Schäden sind irreparabel

    Die DGUV hat einen Kurzfilm produziert, der die wichtigsten Aspekte rund um Lärm und Gehörschutz darstellt. Aktuelle Forschungen, Expertenstatements und Hörbeispiele geben einen umfassenden Überblick zum Thema.
    Zur Pressemitteilung der DGUV
  • Wenn Lärm das Gehör schädigt

    Lärmbedingte Schwerhörigkeit gehört zu den häufigsten Berufskrankheiten. Was Betroffene tun können, erklärt ein aktueller Audio-Podcast.
    Zum Audiopodcast

Bild

Der Arbeitgeber ist für die Organisation des Arbeitsschutzes in seinem Betrieb verantwortlich. So steht es im Arbeitsschutzgesetz. Aber was heißt das genau? Der neue Kurzfilm "An alles gedacht?" der DGUV gibt Antworten darauf.
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

Durch die Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung zwischen der DGUV Hochschule und der Pacific Coast University in Port Alberni, Kanada, wurde die bisherige Zusammenarbeit zwischen der DGUV und dem National Institute of Disability Management and Research ausgeweitet.
Weitere Informationen

SICHERHEIT UND GESUNDHEIT

Bild

Mit Atemschutzgeräten können sich Beschäftigte vor Gefahrstoffen schützen. Die Wirksamkeit der Geräte am Arbeitsplatz lässt sich über Schutzfaktoren definieren. Diese werden bisher in der Europäischen Union nicht einheitlich ermittelt. Ein Artikel in der Zeitschrift "Gefahrstoffe - Reinhaltung der Luft" beschreibt nun erste Ergebnisse zu einer einheitlichen Vorgehensweise. Er kann über kostenlos bestellt werden.
Zum Download des Artikels (PDF, 407 kB)

Bild

Für die Software SISTEMA (Sicherheit von Steuerungen an Maschinen) liegt ein neues Handbuch vor. Zur Erstellung und Nutzung von SISTEMA-Bibliotheken bietet es detaillierte Hinweise. Auch eine beispielhafte Bibliothek ist verfügbar.
Zum Teil 5 des SISTEMA-Kochbuchs (PDF, 2,0 MB)

Bild

Die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz ruft Unternehmen und Organisationen auf, sich am Europäischen Wettbewerb für gute praktische Lösungen zu beteiligen. Gesucht sind erfolgreiche Maßnahmen zur Stressbewältigung.
Weitere Informationen zum Wettbewerb

BILDUNG UND ERZIEHUNG

Bild

Hamburgs weiterführende Schulen haben die DVD „GOLD – Du kannst mehr als Du denkst“ samt Vorführlizenz erhalten und können den Dokumentarfilm künftig vielfältig im Unterricht einsetzen. Dabei werden die Lehrkräfte durch ausführliches Unterrichtsmaterial unterstützt.
Zur Meldung der Unfallkasse Nord

Bild

Der Film "Sich bewegen, aber wie?" informiert, wann und unter welchen Bedingungen Erzieherinnen und Erzieher es zulassen können, dass Kinder mit dem Messer schneiden, mit dem Hammer hämmern und der Säge sägen. Und, wie sie ihnen pädagogische Hilfe zur Selbsthilfe geben können. Der Film entstand im Auftrag der Unfallkasse Nord und der DAK Gesundheit.
Zum Film

Bild

Zusammen mit der Leuphana Universität Lüneburg bietet die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen das Online-Training "Regeneration für besseren Schlaf" an. Es richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer, die regelmäßig keinen erholsamen Schlaf finden und sich gedanklich nur schwer von der Arbeit lösen können.
Zur Meldung der Unfallkasse NRW

Bild

Stellt jede Veranstaltung, an der Schülerinnen oder Schüler beziehungsweise die Schule selbst beteiligt sind, eine Schulveranstaltung dar? Wo sind die Grenzen des gesetzlichen Unfallversicherungsschutzes? Diese und weitere Fragen beantwortet ein Newsletter der Unfallkasse Rheinland-Pfalz.
Zum Newsletter

MEDIEN

Bild

Die praktische Anwendung des Risikokonzepts für krebserregende Gefahrstoffe bildet einen Schwerpunkt in der neuen Lieferung zur Arbeitsmappe des IFA. Aktualisiert wurden dazu mehrere Beiträge zur Gefährdungsermittlung bei chemischen Einwirkungen. Neue und aktualisierte Messverfahren gibt es für Arsen und die Stoffgruppen der aliphatischen Amine und Trikresylphosphate.
Zur IFA-Arbeitsmappe

Bild

In der Broschüre "Die 5 Arbeitsschutzregeln der Zeitarbeit" fasst die VBG die wichtigsten Aspekte für eine sichere und gesundheitsgerechte Zeitarbeit zusammen. Personalentscheidungsträger erfahren hier in Kürze, welche Punkte im Überlassungsprozess wichtig sind.
Zur Broschüre

Bild

Handlungshilfen zum Aufbau regionaler, quartiersbezogener Netzwerke zum Gesundheitsschutz pflegender Angehöriger enthält eine neue Broschüre der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen. Zielgruppe sind Kommunen und andere Interessierte.
Zum Download der Broschüre

TERMINE

20.- 21.05.2014, Kassel
17. Vortragsveranstaltung Elektrotechnik
Zur Veranstaltung

22.-24.05.2014, Dresden
BGW trialog Dresden 2014 - Schwerpunkt "Muskel-Skelett-Erkrankungen"
Zur Veranstaltung

23.-24.05.2014, Potsdam
X. Potsdamer BK-Tage
Zur Veranstaltung

12.06.2014, Bonn
Fachgespräch "Begegnung und Kommunikation in der Wohlfahrtspflege – gesundes und sicheres Arbeiten"
Zur Veranstaltung

13.-14.06.2014, Bremen
BGW forum Nord 2014
Zur Veranstaltung

16.-18.06.2014, Dresden
18. Workshop: Psychologie der Arbeitssicherheit und Gesundheit
Zur Veranstaltung

24.-25.06.2014, Dresden
DGUV-Forum Forschung Extra – Gesunde Kitas und Schulen
Zur Veranstaltung

Weitere Termine zeigt die Veranstaltungsübersicht der DGUV