DGUV-Newsletter Juli

AKTUELLES

Bild

  • Weltkongress 2014: Programm veröffentlicht

    Eine Welt ohne schwere Arbeitsunfälle – diese Vision diskutieren Politiker, Wissenschaftler und Fachleute aus aller Welt beim „XX. Weltkongress für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit“, der vom 24.-27. August 2014 in Frankfurt am Main stattfindet. Im Vordergrund stehen Themen wie Innovationen für mehr Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, betriebliche Gesundheitsförderung, Umweltschutz und Arbeitsschutz sowie Diversity und Inklusion. Erwartet werden 4.000 Repräsentanten und Teilnehmer aus mehr als 130 Ländern.
    Zur Pressemitteilung der DGUV
    Zum Programm
  • Weltkongress-App: Alles im Blick

    Einen Überblick über das Kongressprogramm des Weltkongresses 2014 bietet die neue Weltkongress-App. Hier können alle Programmpunkte digital aufgerufen und nach Thema, Zeit oder Referenten sortiert werden. Auch alle Abstracts sind verfügbar. Das ermöglicht die mobile Navigation von jedem Ort aus.
    Zur Weltkongress-App
  • Anmeldung zum Weltkongress 2014

    Für den Weltkongress 2014 sind sowohl Tagestickets als auch Kombitickets (Weltkongress + Arbeitsschutz aktuell) erhältlich. Anmeldungen zum Weltkongress 2014 sind bis zum 31. Juli 2014 ausschließlich online möglich. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich vom 24. bis zum 27. August 2014 vor Ort anzumelden.
    Zur Anmeldung
  • Internationales Media Festival für Prävention

    Die Liste aller eingereichten und der nominierten Beiträge für den "International Media Award for Prevention" sind jetzt online. Eine international besetzte Jury wird über die Preisträger entscheiden. Die Preise werden während der Special Media Session am Montag, dem 25. August 2014, 9:00 – 10:00 Uhr, vergeben.
    Informationen zum Internationalen Media Festival für Prävention
  • Fortbildungspunkte für Teilnahme am Weltkongress

    Ärztinnen und Ärzte erhalten im Rahmen der Zertifizierung für ärztliche Fortbildung der Landesärztekammer Hessen insgesamt 15 Punkte (Kategorie B) für ihre Teilnahme am Weltkongress.
    Weitere Informationen

Bild

Der Spitzenverband der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), hat zwei neue Vorstandsvorsitzende: Dr. Rainhardt Freiherr von Leoprechting und Manfred Wirsch.
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

  • Entspannt ans Ziel

    Wer mit dem Auto in den Urlaub startet, muss sich auf Staus einstellen. Das verlängert die oft ohnehin schon langen Reisezeiten. Die Präventionskampagne "Denk an mich. Dein Rücken" gibt Tipps, damit die Autofahrt nicht zur Marter für den Rücken wird.
    Zur Pressemitteilung der Kampagne
  • Laufen hält fit - und tut dem Rücken gut

    Regelmäßiges Laufen steigert nicht nur Ausdauer und Fitness, sondern kräftigt auch den Rücken. Darauf weisen die Träger der Präventionskampagne "Denk an mich. Dein Rücken" hin.
    Zur Pressemitteilung der Kampagne
  • HFUK Nord veröffentlicht "Sportstunde des Monats" zum Thema Beinkräftigung

    Um Übungsleiter und Feuerwehrleute bei der Planung und Durchführung des Dienstsports zu unterstützen, stellt die Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord (HFUK Nord) monatlich eine neue Trainingseinheit zum kostenlosen Download bereit. Im Juli beschäftigt sich die Trainingseinheit mit dem Thema Beinkräftigung.
    Zur Sportstunde des Monats
  • Neue Episode von "Deutschland bewegt Herbert" online

    Der im Mai gestartete Facebook-Auftritt "Deutschland bewegt Herbert" zur Präventionskampagne "Denk an mich. Dein Rücken" hat mittlerweile über 12.000 Fans. Der Auftritt richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene und möchte zu mehr Bewegung animieren. Herbert hat ein Problem nach dem anderen: Erst ein blaues Auge, jetzt ein steifer Nacken. Wie es dazu kam, zeigt ein Video.
    Zur Facebook-Seite

Bild

Viele Vorhaben, die auf der europäischen Agenda stehen, betreffen die gesetzliche Unfallversicherung mittelbar oder unmittelbar. Eine Sonderausgabe der DGUV Kompakt widmet sich wichtigen Europathemen. Sie ist in deutscher und englischer Sprache veröffentlicht.
Zum Download der Sonderausgabe "DGUV Kompakt"

Bild

Für das Herbstsemester des berufsbegleitenden Masterstudiengangs "Manager für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit" sind noch Studienplätze frei. Der viersemestrige Kurs beginnt am 8. Oktober 2014. Studieninteressierte können sich am Institut für Arbeit und Gesundheit der DGUV (IAG) beraten lassen und schon vorab Lehrveranstaltungen mit Gasthörerstatus besuchen.
Informationen zum Studium und zur Bewerbung

Bild

Die neun Akutkliniken, zwei Kliniken für Berufskrankheiten und zwei Unfallbehandlungsstellen werden zukünftig als ein Unternehmen mit Holdingstrukturen betrieben. Dies haben die Mitgliederversammlungen des Klinikverbundes der gesetzlichen Unfallversicherung (KUV) und der DGUV beschlossen.
Zur Pressemitteilung des KUV

Bild

Vom 8. bis 10. August 2014 findet in der DGUV Akademie in Hennef ein „Seminarwochenende für Menschen mit erworbener Hirnschädigung“ statt. Angesprochen sind Frauen und Männer mit Schädelhirnverletzungen ab 40 Jahre. Vom 5. bis 7.September 2014 findet in der DGUV Akademie in Dresden ein "Erlebniswochenende für junge Menschen mit Schädelhirnverletzungen" statt. Angesprochen sind hier Frauen und Männer im Alter zwischen 18 - 39 Jahren. Es bietet die Möglichkeit bundesweit andere Betroffene kennenzulernen und sich gegenseitig auszutauschen. Die Seminare sind ein Kooperationsprojekt der DGUV und der ZNS – Hannelore Kohl Stiftung.
Zum Programm des Seminars in Hennef (PDF, 773 kB)
Zum Programm des Seminars in Dresden (PDF, 470 KB)

SICHERHEIT UND GESUNDHEIT

Bild

Im Sommer bei hohen Temperaturen zu arbeiten ist kein Vergnügen. Einen Anspruch auf „hitzefrei“ wie in der Schule gibt es für Beschäftigte zwar nicht. Es gibt jedoch einige Möglichkeiten, Arbeit so zu gestalten, dass niemand unter der Hitze leiden muss, erklärt Frank Werner, stellvertretender Präventionsleiter BG BAU im aktuellen DGUV Podcast.
Zum Audio-Podcast

Bild

Junge Menschen sollen durch Praktika qualitativ hochwertige Arbeitserfahrungen zu sicheren und fairen Bedingungen sammeln können, um so ihre Chancen auf einen Arbeitsplatz zu steigern. Um einheitliche Mindeststandards und Beurteilungskriterien in den Mitgliedstaaten einzuführen, hat der Rat der Europäischen Union "Empfehlungen zu einem Qualitätsrahmen für Praktika" verabschiedet.
Zum Download der Empfehlungen

Bild

In neuartigen, nicht von Schutzeinrichtungen getrennten, gemeinsamen Arbeitsbereichen für Menschen und Roboter bleibt ein gewisses Kollisionsrisiko bestehen. Ziel sind deshalb Roboter, von denen auch ohne Schutzzaun keine ernsthaften Gefahren ausgehen. Die Studie 06/2014 der Kommission Arbeitsschutz und Normung (KAN) stellt den aktuellen Stand und weiteren Bedarf an erforderlichen Grundlagen zur mechanischen Risikobeurteilung bei der Zusammenarbeit von Mensch und Roboter dar.
Zum Download der Studie

BILDUNG UND ERZIEHUNG

Bild

Mit einer Feierstunde im Berliner Bundesrat wurden die Preisträger des diesjährigen Schülerzeitungswettbewerbs der Bundesländer ausgezeichnet. Der Sonderpreis der DGUV ging in diesem Jahr an die "Alfterer Superzeitung" der Vorgebirgsschule in Alfter sowie den "Blickkontakt" des Von-Müller-Gymnasiums in Regensburg.
Weitere Informationen

Bild

Die Gesellschaft für Pädagogik und Information hat auch 2014 wieder das DGUV-Schulportal "Lernen und Gesundheit" mit dem Comenius-EduMedia-Siegel prämiert. Dieses Siegel steht für pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch besonders wertvolle digitale Lernangebote.
Zur Pressemitteilung

Bild

Um einen Überblick über die Kohlendioxid-Belastung und die Möglichkeiten der Lüftungsintervention in Klassenräumen des allgemeinbildenden Unterrichts zu erhalten, wurden in Nordrhein-Westfalen in 363 Klassenräumen von 111 Schulen verschiedener Schulformen Messungen durchgeführt. Eine Broschüre fasst die Untersuchungs-Ergebnisse zusammen.
Zur Meldung der Unfallkasse NRW

Bild

Das Portal der "Sicheren Kita" im Internet-Auftritt der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen wird zurzeit redaktionell überarbeitet. Der Bereich der Außenflächen mit den Spielplatzgeräten ist jetzt aktualisiert und kann wieder genutzt werden. In Kürze werden nach und nach auch die anderen aktualisierten Bereiche wieder freigeschaltet.
Zur Meldung der Unfallkasse NRW

MEDIEN

Als Hilfestellung für Ermittlungsverfahren zur Berufskrankheit 1301 ist eine aktualisierte Neuauflage des BK-Reports erschienen. Der jetzt aktualisierte und ergänzte Report stellt die derzeitigen Erkenntnisse über die Belastung mit krebserzeugenden aromatischen Aminen am Arbeitsplatz zusammen. Alle als betroffen bekannten Branchen werden abgehandelt.
Zum Download der Broschüre

Bild

Die aktuelle Ergänzungslieferung zum IFA-Handbuch umfasst zahlreiche aktualisierte Positivlisten für geprüfte Geräte und Persönliche Schutzausrüstungen. Aufgeführt sind unter anderem Industrieschutzhelme, Schutzkleidung, Schutzhandschuhe, Knieschutz, Staub beseitigende Maschinen sowie Leitern und Tritte.
Weitere Informationen

Bild

Seeleute sind bei ihrer Arbeit an Deck unterschiedlich stark der ultravioletten (UV-) Strahlung ausgesetzt. Verlässliche Daten über die Stärke der Bestrahlung lagen bisher nicht vor. Daher wurden Messungen auf typischen internationalen Schifffahrtsrouten mit hoher UV-Strahlungsbelastung durchgeführt. Die Ergebnisse können als Grundlage dafür dienen, die individuelle Belastung Betroffener möglichst genau zu ermitteln.
Zum Download des IFA Reports 3/2014

Bild

TERMINE

08.-10.08.2014, Hennef
Seminarwochenende für Menschen mit Schädelhirnverletzungen
Zum Flyer und zur Anmeldung (PDF, 773 kB)

24.-27.08.2014, Frankfurt am Main
XX. Weltkongress für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2014
Zur Internetseite des Weltkongresses

25.-29.08.2014, Frankfurt am Main
Arbeitsschutz Aktuell
Zur Messe

28.08.2014, Frankfurt am Main
2. Fachveranstaltung: Vom Problem zur Lösung
Zur Veranstaltung

05.-07.09.2014, Dresden,
Erlebniswochenende für junge Menschen mit Schädelhirnverletzungen
Zum Programm (PDF, 470 KB)

15.-17.09.2014, Dresden
Forum "Hochschulen und Forschungseinrichtungen - Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz"
Zur Veranstaltung

Weitere Termine zeigt die Veranstaltungsübersicht der DGUV