Dresden für Picknicker - Die drei Elbschlösser

  • Die Dresdner Elbschlösser / Foto: Christian Scholz

Ein ganz fantastischer An- und Ausblick bietet sich bei einem Besuch der drei Dresdner Elbschlösser. Aufgereiht wie eine Perlenschnur liegen das Schloss Albrechtsberg, das Lingnerschloss und Schloss Eckberg am rechten Dresdner Elbufer und sind mit ihren englischen Parkanlagen wie geschaffen für eine kleine Rast.

Das erste Weltkulturerbe, das keines mehr ist

Prinz Albrecht von Preußen ließ zwei der Schlösser, schick auf Anhöhen gelegen, erbauen. Der Prinz war am preußischen Hofe nach einer nicht standesgemäßen Hochzeit nicht gern gesehen und verbrachte nun seine Tage in Dresden. Auf Schloss Albrechtsberg wohnte die Königliche Hoheit selbst, umgeben von preußisch-klassizistischer Pracht. Heute finden hier oft Veranstaltungen und Hochzeiten statt.

Im Lingnerschloss, eigentlich Villa Stockhausen, wohnte der Kammerherr des Prinzen, Baron Stockhausen. Der wohl berühmteste Besitzer des Schlosses war jedoch der Dresdner Unternehmer Karl August Lingner, der sich höchst erfolgreich der Vermarktung des Mundwassers Odol verschrieb. Der Mäzen ist in einem Mausoleum auf dem Grundstück beigesetzt. Das Lingnerschloss ist heute zu Teilen öffentlich zugänglich und wird gastronomisch bewirtschaftet

Den Abschluss der Trilogie bildet Schloss Eckberg, erbaut vom englischen Großkaufmann Daniel Souchay, der sich sicher auch an der königlichen Nachbarschaft erfreute. Souchay engagierte sogleich den preußischen Obergärtner Hermann Sigismund Neumann, der schon die Parkanlagen des Prinzen gestaltet hatte. Heute befindet sich in Schloss Eckberg ein Hotel mit Gastronomie.

Von 2004 bis 2009 waren die Elbschlösser Teil der als Weltkulturerbe anerkannten Kulturlandschaft Dresdner Elbtal. Der Bau der – auch in der Bevölkerung umstrittenen – Waldschlößchenbrücke führte schließlich zur weltweit ersten Aberkennung eines solchen Titels. An der Schönheit der Schlösser hat dies allerdings überhaupt nichts geändert.

Um zu den Elbschlössern zu gelangen, steigen Sie zunächst mit ihrem im Arrangement enthaltenen Tagesticket die Straßenbahnlinie 7 in Richtung Pennrich und fahren bis zum Albertplatz. Dort wechseln Sie in die Straßenbahnlinie 11 Richtung Bühlau bis zur Haltestelle Elbschlösser.

Weitere Informationen zum Arrangement "Dresden für Picknicker" finden Sie hier

Foto: Christian Scholz

Akademiehotel Dresden

Königsbrücker Landstr. 2
01109 Dresden

Tel.: +49 351 457-3010
Fax: +49 351 457-3015

Whatsapp: +49 351 457-3010
Skype: akademiehotel.dresden
Twitter: @akademiehotel

Reservierungsanfrage